Meursault 1er Cru Le Poruzot-Dessus Print informations
Artikelnummer 9910217190
Drink from: 2022
Drink to: 2033
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 13,5%
Manufacturer Domaine Rémi Jobard, 12 rue Sudot, 21190 Meursault / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel und Kasein
Verkostungsnotiz von vom 22.05.2021, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein

Rémi Jobards Meursault »Le Poruzot Dessus« stammt aus dem oberen Teil (dessus) der Premier-Cru-Lage Le Poruzot (auch Poruzot oder Les Poruzots), von der Jobard 0,51 Hektar im wiederum oberen Teil der Lage und damit im besten Teil der gesamten Parzelle besitzt. Die Reben in diesem sehr kalkhaltigen Boden sind über 60 Jahre alt.

 

Der Meursault »Le Poruzot Dessus« 1er Cru wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

 

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Le Poruzot Dessus Meursault 1er Cru zeigt sich in der Nase kompakt und konzentriert, fest und steinig. Da finden sich Noten von geriebener Austernschale und Kalk, etwas Petrichor und einem Hauch von Feuerstein sowie helle grüne Noten von Zitronen, Äpfeln, grünen Pflaumen und Mandel-Oliven. Erst mit viel Luft und etwas Wärme zeigen sich eine gewisse Nussigkeit und eine ganz leichte Cremigkeit. Darüber liegt ein wenig Jod samt Meeresgischt.

 

Gaumen

Am Gaumen ist der Le Poruzot Dessus so kraftvoll wie finessenreich. Blutjung, aber voller Energie, bringt er eine präzise, stringente, druckvolle Säure und eine vibrierende Mineralität mit grünen und gelben, ja sogar einigen orangefarbenen Früchten zusammen. Das Jodige, das Salzige, das schon im Duft zu spüren war, sorgt hier für viel Trinkfluss und unterstreicht noch die Energie und das Elektrisierende, das der Meursault besitzt. Das leicht Nussige und Cremige, das auch zu diesem Wein gehört, fällt kaum auf, trägt aber zur Komplexität und zur Balance bei.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:

  • Mit Gin und Pistazien gebeizter Lachs
    (Fisch)
  • Gegrillter weißer Spargel mit Weißen Johannisbeeren, Löwenzahn und Haselnuss
  • Rochenflügel mit grünen Oliven und Kapern
    (Fisch)

 
Parse Time: 0.946s