Portal del Priorat , Priorat

Tros del Clos

Carignan, 2016, 750ml

 
Tros del Clos Print informations
Artikelnummer 9930001593
Residual sugar M
Drink temperature 17°
Alcohol Content 14,0%
Acidity 5,1 g/l
Manufacturer Portal del Priorat, C. de la Font n. 9, 43737 Gratallops / Spain
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 21.06.2018, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Informationen zum Wein:

Der Tros del Clos stammt von einer Carignan-Parzelle, die 1911 gepflanzt wurde und die älteste des Weinguts ist. Sie besteht aus Llicorella und liegt auf 370 Metern Höhe. Die Trauben wurden Beere für Beere aussortiert, über 30 Tage im Holzfermenter vergoren und über zwölf Monate im großen französischen Holz ausgebaut.

 

Farbe:

tiefes Purpurrot

 

Nase:

Schon im Duft ist der Tros del Clos ein atemberaubend verführerischer Wein. Er schafft den Spagat zwischen üppiger Reife und kühler Finesse. Die alten Carignan-Stöcke bieten eine verschwenderische Fülle an Brombeeren, Walderdbeeren, Blaubeeren und Pflaume, dazu Unterholz, Trüffel, Süßholz, Zeder, Rauch und Torf. Je wärmer der Wein wird, desto stärker werden die leicht orientalischen Noten von Sandelholz, Zimt und Kardamom, während im Hintergrund eine mineralisch kühle Note mitschwingt.

 

Mund:

Was für ein Genuss! Schwarzkirschen, Blaubeeren und Brombeeren vermischen sich mit Milchschokolade und gleiten seidig über die Zunge. Es ist ein Fest aus Opulenz und Reife, durchdrungen von pudrigem Tannin, begleitet von feinstem Holz, durchzogen von präziser Säure. Der Tros del Clos ist durch und durch vibrierend mineralisch, wie es nur bei uralten Reben möglich ist, die sich in einem so besonderen Gestein ihren Weg gebahnt haben. Der Wein ist noch blutjung und doch schon verschwenderisch, er ist tief und sehr lang. Kurz gesagt, das ist ein großer Wurf, den man mit einem großen Dekanter schon jetzt genießen kann. Es wird jedoch keineswegs schaden, ihn noch ein wenig zur Seite zu legen.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.714s