Velich , Burgenland/Neusiedlersee

Tiglat

Chardonnay, 2019, 750ml

 
Tiglat Print informations
Artikelnummer 9870010506
Drink from: 2022
Drink to: 2037
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 14,0%
Acidity 6,0 g/l
Sweetness 1 g/l
Manufacturer Weingut Velich GmbH, Seeufergasse 12, A-7143 Apetlon / Austria
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 09.09.2022, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Informationen zum Wein

Der Tiglat ist ein reinsortiger Chardonnay aus dem Seewinkel am Neusiedler See im Burgenland. Gepflanzt wurden die Reben 1959 in der Annahme, es handle sich um Weißburgunder. Heinz Velich und damals auch noch sein Bruder Robert Velich (Weingut Moric) haben daraus in den 1990er Jahren den ersten großen, international erfolgreichen Chardonnay Österreichs erzeugt. Seitdem ist der Wein, der früher mächtig war, immer feiner und eleganter geworden. Die Trauben werden bei voller Reife von Hand gelesen und nach der Standzeit langsam als Ganztrauben gepresst, relativ warm spontan vergoren und auf der Vollhefe über zwei Jahre hinweg im Holz ausgebaut.

 

Farbe

mittleres Goldgelb

 

Nase

Schon im Duft ist der Tiglat ein außergewöhnlicher Wein. Das Spektakuläre liegt dabei in seinem Understatement und der Balance aus Fülle und Finesse. Der Chardonnay duftet intensiv nach Kumquats und Mandarinen, etwas Ananas und Mango, aber auch nach Heu, Haselnüssen und etwas Hafer. Dazu kommen mit Luft auch kühle Noten von zerstoßenem Stein, Zitronen und Kräutern sowie ein klarer Abdruck vom Holz samt einem dezenten Hauch von Vanille und Butter.

 

Gaumen

Am Gaumen wirkt dieses Wechselspiel von Fülle und Finesse, von reifer gelber Frucht und einer für die Region fast unerwarteten Lebendigkeit an Mineralität geradezu spektakulär. Dabei ist der Tiglat auch am Gaumen nicht übermäßig laut oder expressiv, sondern fein verwoben und dicht, kompakt und griffig durch den feinen Extrakt von der verlängerten Maischestandzeit, dabei tief vom langen Hefelager und lang mit einer wunderbaren Salzigkeit im Finale.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:

  • Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti
  • Bresse-Huhn in Crème mit Morcheln
  • Gegrillter Lachs auf gebackenen Schmorgurken mit Crème fraîche
    (Fisch)

 
Parse Time: 1.085s