Christmann , Pfalz

Königsbacher Ölberg Spätburgunder VDP Erste Lage

Pinot Noir/Spätburgunder, 2019, 750ml

 
Königsbacher Ölberg Spätburgunder VDP Erste Lage Print informations
Artikelnummer 9912015129
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 13,0%
Manufacturer Weingut A. Christmann, Peter-Koch-Str. 43, 67435 Gimmeldingen/Pfalz / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-003
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 01.06.2022, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Information zum Wein:

Der Ölberg schließt unmittelbar nördlich an den Idig an. Die Weinberge liegen recht hoch am Haardtrand und sind nach Ostsüdost geneigt. Hierdurch bekommen die Reben bereits früh am Morgen Sonne. Besonders an heißen Tagen bringt der frühe Schatten der Berge den Reben Erholung. Luftströme aus dem benachbarten Klausental im Pfälzerwald bringen zusätzliche Abkühlung in der Nacht. Der Boden des Königsbacher Ölberg ist von tertiärem Kalkmergel, der sogenannten Terra fusca, geprägt. Im Oberboden ist diese vermischt mit Buntsandsteingeröll. Im Jahrgang 2018 hat das Weingut Christmann in dieser Parzelle die Hälfte der alten Reben auf französische Klone umveredelt.

 

Information zum Ausbau:

100 % Handlese in kleine Kisten am 13. September 2019, Spontangärung mit 25 % Ganztrauben, gereift im Barrique bis Februar 2021, 10 % Neuholz, abgefüllt im Mai 2021.

 

Farbe:

Gedecktes Granatrot, violett im Kern.

 

Nase:

Der 2019er Königsbacher Ölberg Spätburgunder VDP.Erste Lage von Christmann zeigt sich dicht gepackt in der Nase mit dunklen Beeren, schwarzen Kirschen, Pflaumenmus und Holzwürze, die sich mit feiner Vanille und edler dunkler Schokolade äußert. Getrocknete Kräuter, wie Thymian und Rosmarin, komplettieren seinen wunderschönen Duft.

 

Gaumen:

Auf der Zunge zeigt er sich fordernd, die frische Säure und der ebenso jugendliche Gerbstoff verweisen auf seine Jugend. Ein Wein mit Kraft und Ausdruck, der sich über die Karaffe und weitere Jahre der Reife freut. Großartiger Burgunder mit ebenso großartigem Reifepotential – der geduldige Genießer wird belohnt werden mit fantastischer Winzerkunst.

Zum jetzigen Zeitpunkt möglichst dekantieren und aus großen Gläsern genießen.



Speiseempfehlungen von Christina Hilker:

  • Blätterteig-Pilz-Pastete mit Wildkräuter-Salat
  • Hochrippe vom Grill mit Sauce Béarnaise, Ofengemüse und Kartoffeln
  • Hirschfilet in der getrüffelten Steinpilzhülle mit Wacholder-Jus und Schwarzwurzeln
    (Wild)

 
Parse Time: 0.937s