Clos Troteligotte , Cahors

K-lys AOC

Malbec, 2016, 750ml

 
K-lys AOC Print informations
Artikelnummer 9910236018
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 13,5%
Manufacturer Clos Troteligotte, Le Cap Blanc, 46090 Villesèque / France,Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 12.03.2022, Copyright Marian Henß und Vinaturel:

Info:

2016 K-Lys von Clos Troteligotte basiert auf 100% Malbec innerhalb der AOP Cahors. Die Bodenstruktur teilt sich in Kimmeridgian sowie Causse auf. Erstere kennt man gut aus dem Chablis und ist ein Jura-Kalk aus späteren Epochen. Causse ist ein siderolithisches Kalkgestein, das sehr reich an Eisenmineralien ist.

Die dreißigjährigen Reben werden nach manueller Lese völlig ohne Schwefel weiterverarbeitet. Bei einem Ertrag von nur 35 hl je Hektar folgt eine Selektion nach Kleinstparzellen und individueller Ausbau aller Lesegänge. Lange Mazeration und eine sanfte Extraktion folgen darauf.

Der Ausbau erfolgt für zwei Jahre in großen Holzfudern sowie weiteren zwei Jahren im Betontank.

 

Farbe:

Dichtes Rubinrot mit violetten Reflexen

 

Nase:

Emmanuel Rybinski liefert uns ein dichtes Potpourri aus Sauerkirsche, Maulbeere und Feige. Nasser Waldboden und frische Pilze akzentuieren die Frucht auf erdige Art und Weise. Steinig, kühl und dunkel mutet er an. Weißer Pfeffer, Zimt und Nelke setzen deutliche Akzente. Liebstöckel, Majoran und Salbei sind mit reichlich Würze und Intensität vorhanden. Kaffeebohnen, Zedernholz und Zigarrenkiste wirken zunehmend intensiver. Geröstete Nüsse und Buchweizen sind sehr vielseitig vorhanden. Koriandersaat und Fenchel setzen den Schlussakkord einer spannenden Nase.

 

Gaumen:

Der Malbec aus dem Cahors liefert ein ungewohnt samtiges und elegantes Bild ab. Die Frucht ist enorm saftig integriert. Kühl, straff und zart. Sehr gute Balance und mit viel Trinkfluss bestückt. Das Tannin ist perfekt integriert oder mit ganz feinen Poren wahrzunehmen. Neben diesem seidigen, eleganten Gewand weist er animalische, wilde Züge auf. Diese sind aber enorm sauber und angenehm. Äußerst animierend warmes Leder, etwas Pferd (auf angenehme Art) und einladend. Weder aufdringlich noch überladen. Ein sehr harmonischer, animierender Malbec. Im Nachhall weist er noch mediterrane Züge in Form von Feige, Rosmarin, Olive und Tomate auf.



Speiseempfehlungen von Marian Henß:

  • Lammrücken vom Grill mit Bohnen-Speck-Pfanne
  • Gedämpfter Sellerie, Ofen-Tomate und orientalische Gewürz-Sauce
  • Bison Steak mit Pfeffersauce und frittierten Süßkartoffeln
    (Wild)

 
Parse Time: 0.954s