Chablis Grand Cru Blanchot AOC Print informations
Artikelnummer 9910310059
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 13,5%
Manufacturer Domaine de l'enclos, 1 rue du Puits, 89800 Chablis / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 21.06.2022, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Info zum Wein:

Die Domaine de l´enclos der Brüder Romain und Damien Bouchard ist erst 2006 gegründet worden. Die Lagen kommen größtenteils aus dem Familienbesitz der Eltern, die zuvor unter dem Domaine Pascal Bouchard firmierten. Entsprechend verfügen sie über eigene Weinberge, die sie seit 2007 auch ökologisch bewirtschaften.

Blanchot ist mit gerade mal 0,22ha die kleinste der Parzellen in den Grand Cru Lagen der Domaine de l´enclos. Die Parzelle wurde 1982 angelegt und befindet sich im unteren, steileren Teil von Blanchot. Purer Kalk im Boden und ein sehr kühler Teil in der Lage. Somit auch sehr anfällig für Fröste.

 

Farbe:

Strahlendes Goldgelb mit grünen Reflexen und silbernem Rand.

 

Nase:

Im Duft zeigt sich der 2020er Chablis Grand Cru Blanchot der Domaine l’Enclos mit Feinheit und mineralischer Prägung, sein Aroma gewinnt mit Sauerstoffkontakt an zusätzlichem Ausdruck. Fruchtige Anklänge von Apfel, Zitrone, Zitronenzeste, Honigmelone, Weinbergspfirsich und ein Hauch Walderdbeere vereinen sich mit Lindenblüte, Heidekraut und Anis sowie frisch aufgeschlagener Butter und Brioche. Sein eleganter und vielschichtiger Auftakt lädt zum Genießen ein.

 

Gaumen:

Saftig, verspielt ist sein Gaumen und lässt mit feiner Säure, ausgeprägter Fruchtfülle und feinem Gerbstoff an Grapefruit und Zitronenschale denken. Ein wahrlich großer Burgunder, der auch am Gaumen noch etwas scheu anmutet, ein echter Langstreckenläufer mit kalkiger Ausrichtung. Der geduldige Genießer wird belohnt werden, wenn er sich ein paar Flaschen auf die Seite legt, denn die Feinheit wird sich mit weiterer Reife deutlich nach vorne katapultieren. Der Ungeduldige vergisst ihn am besten geöffnet für ein paar Tage im Kühlschrank, bevor er ihn zu Klassikern der französischen Küche trinkt.

Unbedingt dekantieren. Bauchige Burgundergläser lassen ihn zusätzlich gewinnen.



Speiseempfehlungen von Christina Hilker:

  • Chaource mit Wildkräutersalat und Walderdbeeren, dazu knuspriges Baguette
  • Austern pochiert in Chablis Sauce, Blumenkohl und Sevruga Kaviar
  • Lachs-Zander-Roulade mit Chablis-Buttersauce und Zitronengras
    (Fisch)

 
Parse Time: 1.134s