Château Falfas , Bordeaux

le Chevalier, Côtes de Bourg AOC

Cabernet Sauvignon, 2016, 1500ml, Merlot, Cabernet Franc

 
le Chevalier, Côtes de Bourg AOC Print informations
Artikelnummer 9990101042
Drink from: 2021
Drink to: 2040
Residual sugar M
Drink temperature 18°
Alcohol Content 13,5%
Acidity 5,2 g/l
Sweetness 2 g/l
Manufacturer Chateau Falfas, 33710 Bayon / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 06.01.2022, Copyright Marian Henß und Vinaturel:

Farbe:

Dichtes Purpur mit granatapfelrotem Rand

 

Nase:

2016 Le Chevalier von Château Falfas präsentiert sich sehr offen, präsent und wirkt angekommen im Genussfenster. Die Nase offenbart reichlich dunkle Aromen. Schattenmorelle, Brombeere, Süßkirsche sowie Heidelbeeren und Cassis geben den Ton an. Erdig zeigt er sich in Form von Rote Bete, Waldboden und Unterholz. Getrocknete Steinpilze und etwas Perigord-Trüffel schlagen da in die gleiche Kerbe. Tannenwald, Rosmarin und Bohnenkraut sorgen für eine ordentliche Ration etherischer und herbaler Nuancen. Schwarzer Pfeffer, Zartbitterschokolade und geröstete Kaffeebohnen würzen zum Abschluss ordentlich ein.

 

Gaumen:

Am Gaumen packt er dann ordentlich zu. Die Frucht zeigt sich säuerlich und äußerst vital. Der Säuredruck baut direkt auf und schiebt ihn mächtig voran. Das Tannin ist perfekt integriert bei feiner Körnung. Angenehm herb am Gaumen und von Haptik geprägt. Le Chevalier legt seine lineare, geschliffene Seite offen. Dabei weist er reichlich Kühle und Saftigkeit auf. Rassig mit Trinkfluss und Zug. Im Nachhall kommen vor allem die erdigen Nuancen, wie Rote Bete, Waldboden, aber auch Pilze neben würziger Frucht noch lange zu ihren Einsatzminuten.



Speiseempfehlungen von Marian Henß:

  • Salat von Rote Bete mit Lolo Rosso, Feta und schwarzen Walnüssen
  • Pulpo vom Grill mit Paprika-Mayonnaise und Ofenkartoffeln
  • Geschmorte Gänsekeule mit Rotkohl, Marone und Serviettenknödel

 
Parse Time: 0.958s