Franz Keller , Baden

Schlossberg Achkarren Spätburgunder GG

Pinot Noir/Spätburgunder, 2019, 750ml

 
Schlossberg Achkarren Spätburgunder GG Print informations
Artikelnummer 9912023526
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 12,5%
Sweetness 1 g/l
Manufacturer Weingut Franz Keller, Badbergstr. 44, 79235 Vogtsburg-Oberbergen im Kaiserstuhl / Germany
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 06.09.2022, Copyright Marian Henß und Vinaturel:

Farbe:

Leuchtendes Rubinrot, helle Reflexe bei dezent braunem Rand

 

Nase:

Die Nase riecht irgendwie direkt nach Kaiserstuhl und im Besonderen nach der neuerlichen Handschrift vom Weingut Franz Keller. Intensiv duftig bei eher kleinbeeriger Frucht. Reichlich Wacholder, Liebstöckel und schwarzer Pfeffer sorgen für ordentlich Kräuterwürze. Aus dem Gewürzschrank kommen noch Majoran, Bohnenkraut und ein wenig Lavendel hinzu. Reife Erdbeere wird von Sauerkirsche, roten Johannisbeere und Himbeere umringt. Maulbeere und Pflaume wirken dann schon deutlich leiser und zurückhaltender.

 

Gaumen:

Bereits im Antrunk untermauert er diese Eindrücke und manifestiert diese in elegantester Form. Die Frucht wirkt nun deutlich weniger ausgereift und lebt glücklicherweise von einem ordentlichen Säuredruck, der sich linear aufbaut. Noch lange im Nachhall wird dieses Level übrigens vermittelt. Die Aromen der frischen sowie getrockneten Kräuter bilden ebenso eine dominante Seite. Reichlich weißer Pfeffer sowie ein Hauch Nelke und Zimt sorgen für ein sehr würziges Finish. Er wirkt im Abgang steinig kühl und ist – zum Glück – von einem feinen Gerbstoff geprägt.  Das verleiht ihm nicht nur Rückgrat und Länge, sondern steuert auch positive Bitterstoffe bei. Ein starkes Stück Pinot Noir.



Speiseempfehlungen von Marian Henß:

  • Gegrillte Rotbarbe mit Tomaten-Feta-Pfanne
    (Fisch)
  • Rosa gegarte Entenbrust mit Orangenfilets und glasierter Rote Bete
  • Kikok-Huhn auf der Haut gebraten, mit Gruyere gefüllte Zucchiniblüten und Nussbutter

 
Parse Time: 0.982s