Artadi , Rioja

Valdegines

Tempranillo, 2019, 750ml

 
Valdegines Print informations
Artikelnummer 9930004034
Drink from: 2022
Drink to: 2027
Residual sugar M
Drink temperature 18°
Alcohol Content 14,5%
Parker Points 94
Manufacturer Artadi S.A., Carretera de Logroño s/n, 01300 Localidad: Laguardia / Spain, Bio-Zertifikat: ES-ECO-026-VAS
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 14.12.2021, Copyright Marian Henß und Vinaturel:

Info:

Die Geschichte Artadis geht auf ein kooperatives Projekt zurück. Im Jahr 1985 schlossen sich mehrere Produzenten zusammen, die der Meinung waren, dass man auch ohne extrem langen Fassausbau in der Region Spitzenweine erzeugen kann. Unter der Leitung von Juan Carlos López de Lacalle gelang es, über die Jahrzehnte diesen Prozess immer weiter zu verfeinern und beachtliche Erfolge zu erzielen. 2016 entschied man sich aus der DOCa Rioja auszusteigen, da sich die Philosophie zu sehr von dem der Rest der Appellation differenzierte. Auch heute produziert Artadi keine Weine der Ausbaustufen Reserva und Gran Reserva. Dennoch wird auf dezenten Holzeisatz nicht verzichtet, ohne dabei jedoch das Terroir zu überdecken.

 

In der Serie Single Plot Wines präsentiert Artadi seit wenigen Jahren eine Reihe von Lagenweinen, die früher Teil des Cuvées Pagos Viejos waren.

Der Single Plot Valdegines ist in Laguardia in der Rioja Alavesa und wurde 1989 zu 100% mit Tempranillo bestockt. Die sieben Hektar umfassende Lage ist nach Osten ausgerichtet. Die Lage hat einen Steilhang mit geringer Auflage aus Sand und Lehm über dem Kalkstein sowie einen terrassierten Teil, der tiefgründigere und lehmigere Böden aufweist.

 

 

Farbe:

Dunkel, samtig, leichtendes Kirschrot, violette Reflexe

 

Nase:

Die Nase mutet unheimlich dunkel, tiefgründig und verführerisch an. ein wenig Zimt, sowie zarte Anklänge von Kokosnuss und schwarzem Pfeffer liegen über der Frucht. Maulbeere, Pflaume sowie Feigen, Himbeeren und Brombeeren zeigen ein wahres Potpourri dunkler Fruchtaromen auf. Geschmolzene Vollmilchschokolade sowie leicht gerösteter Kaffee tauchen im Hintergrund auf. Dunkle, florale Anklänge sind zart wahrzunehmen. Nelken, Kardamom sowie Wacholder und ein wenig Rosmarin setzen zusätzliche herbale und würzige Duftmarken ab. Er wirkt bei aller Intensität dennoch von einer gewissen Kühle geprägt.

 

Gaumen:

Am Gaumen zeigt er sich dann erwartungsgemäß kompakt und vollmundig. Dabei ist er stets mit einer griffigen Säurestruktur versehen. Sprichwörtlich ein „Maul voll Wein“, aber in bester Umsetzung. Neben der saftigen Frucht präsentiert er ein ganz feines Tannin. Valdegines 2019 zeigt sich dabei linear und klar. Die Frucht wird von der packenden Säure im Zaum gehakten und deutlich in die Länge gestreckt. Der Kalk im Untergrund hinterlässt eine spürbare Mineralität, die ihm ordentlich Eleganz verleiht. Fast kühl könnte man ihn wahrnehmen. Sehr ausgewogen steht er im Glas und bietet wirklich für jeden Weinliebhaber und -kritiker tolle Attribute.



Speiseempfehlungen von Marian Henß:

  • Geschmorte Lammzunge mit süß-saurer Sherry-Vinaigrette, rote Linsen, Rosinen und Schalotten
  • Wurzelgemüseauflauf mit Schafskäse und Mandelsplittern
  • Tomahawk vom Grill mit grünen Bohnen und getrüffeltem Kartoffel-Gratin

 
Parse Time: 0.961s