Alle News

Steffen Mugler & Michael Andres


Steffen Mugler & Michael Andres

Die neuen Weine sind eingetroffen!




Die neue Vinaturel-Kollektion von Steffen Mugler
und der neue Jahrgang von Michael Andres ist eingetroffen!
Liebe Freunde und Kunden,

wir haben die neuen Weine von Steffen Mugler und Michael Andres bekommen und präsentieren Ihnen mit dieser Mail die neue Vinaturel-Kollektion der Steffen Mugler Reihe. Damit Sie sich ein Bild von den Weinen machen können, haben wir Ihnen auch gleich jeweils ein Probierpaket zusammen geschnürrt. Viel Spaß damit. 
 
Vinaturel-Kollektion von Steffen Mugler
Steffen Mugler ist ein Pfälzer, wie er im Buche steht: unkompliziert, lebensfroh, unterhaltsam und immer gut gelaunt. Dabei stark seiner Heimat und der Pfälzer Landschaft verbunden. Er stammt aus einem renommierten Weingut an der Mittelhaardt, hat seine Weinheimat aber mit seiner Frau Daniela in Maikammer gefunden. Seit 2002 führen die beiden das Weingut "Manfred Schädler" in Maikammer und bewirtschaften dessen Weinberge. Sie haben den Betrieb behutsam modernisiert und den Weinbau auf den biologisch-dynamischen Anbau umgestellt. Das macht sich bemerkbar. Die Weine werden von Jahr zu Jahr ausdrucksstärker, komplexer und lebendiger. Sein Credo: "Der Leitgedanke bei all‘ unserem Handeln in Weinberg und Keller ist es, im Einklang mit der Natur zu leben und diese nach bestem Wissen zu fördern.“
Mit dem Jahrgang 2016 haben wir zum ersten Mal einen gemeinsamen Wein mit Steffen auf den Markt gebracht. Der Riesling Kirchenstück (Maikammerer Kirchenstück!) hat sich mittlerweile fest in unserem Sortiment etabliert. Der hervorragende Jahrgang 2018 bietet uns nun Möglichkeiten ganz individuelle, fein abgestimmte Vinaturel-Weine mit Steffen zu kreiert. Abgerundet wird die Kollektion durch eigens dafür entworfene Etiketten, die die Verbindung von Vinaturel mit dem Winzer und dem Weinberg symbolisieren soll.
Probierpaket: Steffen Muglers neue Vinaturel-Kollektion
So entstand aus Scheurebe, Cabernet blanc und Sauvignon blanc das Cuvée XVIII-1: Herzhaft erfrischend, würzige aber auch jugendliche Frucht.
Ein „Burgunder-Cuvée“ ist das Cuvee XVIII-2 aus den Rebsorten Weißburgunder, Auxerrois und Chardonnay. Saftig, vollmundig, aber nicht fett, bewusst ohne Holzeinsatz, sondern ein animierender hervorragender Essensbegleiter.
Der Blanc de Noir entwickelte sich schon aus dem Jahr 2017 als ein Renner. Der 2018er knüpft nahtlos an. Es ist großartig zu sehen, wie die biodynamische Bewirtschaftung auch in heißen Jahren, wie 2018 für elegante, ausgewogene Weine sorgt.

Der Riesling ist das Aushängeschild des Weingutes. Aber nicht, weil er aus einer ganz besonderen Lage kommt oder der Topwein des Weingutes ist. Nein, weil er der typische Pfälzer ist: Ehrlich, saftig, genussvoll und viel Wein fürs Geld.
Der Riesling Kirchenstück stellt als Lagenriesling den Einstieg in die Terroirweine dar. Der lehmig-sandige Boden des Maikammerer Kirchenstück (nicht zu verwechseln mit dem berühmten „Forster“ Namensvetter!) zaubert eine wunderbare komplexe Mineralität und Tiefe in den Wein. Achtung: Braucht etwas Zeit, um sich zu öffnen.
 
 
* die Preise können Sie nach dem Einloggen in unserem Webshop sehen *
 
Vinaturel-Kollektion von Michael Andres
Michael Andres hat sein eigenes Weingut 1993 gegründet. Basis des Betriebes waren die Weinberge des elterlichen Genossenschaftsbetriebes, die nach und nach neben dem vorhandenen Riesling mit Burgundersorten bestockt wurden. Neben dem Sekt produziert Michael Andres, hervorragende Weine, die das besondere Terroir der Mittelhaardt widerspiegeln. Er bearbeitet Parzellen in Toplagen, wie dem Reiterpfad, Herrgottsacker oder der Mäushöhle. In dieser Lage besitzt er eine der wenigen, letzten Terrassenweinberge der Pfalz. Hoch über Deidesheim, direkt am Haardtrand mit traumhaftem Blick auf die Rheinebene. Eine der spannendsten Lagen der Mittelhaardt.
Mit Michael Andres zusammen haben wir eine eigene Kollektion aufgelegt. Wir haben Ihn mehrmals im Jahr besucht, die Parzellen ausgesucht und im Winter die Fässer probiert, die am Ende die einzelnen Weine ergeben. Jetzt pünktlich zur ProWein sind die ersten Weine aus dem denkwürdigen Jahrgang 2018 erhältlich.
Seit Jahren perfektioniert Michael seine biodynamische Arbeit sowohl im Weinberg, als auch im Keller. Die Entwicklung seines Weingutes und seiner Weine lässt noch sehr viel in der nächsten Zukunft erwarten. Gerade im Jahr 2018 mit der extremen Trockenheit und den ungewöhnlichen klimatischen Bedingungen zeigt sich, dass biodynamisch wirtschaften die Weine perfekt ausbalanciert. Der Alkohol geht nicht durch die Decke, die Weine sind phenolisch reif, bei einer erfrischenden Säure. Kein Wein wurde hier, anders als bei vielen anderen Weingütern, gesäuert!
Probierpaket: Michael Andres Vinaturel-Kollektion
Natürlich musste in diesem Jahr sehr säureschonend gearbeitet werden Deswegen wurde auf eine längere Maischestandzeit verzichtet. Aber so zeigt sich der Riesling Buntsandstein mit einer saftigen reifen, gelben Frucht und trotzdem mit einer animierenden Säure.
Der Auxerrois hat bis Januar auf der Vollhefe gelegen, was ihm Komplexität und eine spannende rauchige Note verleiht. Ein kleiner Teil des Cuvée hat im Tonneau gelegen, was dem Wein zusätzlich Struktur gibt.
Leider sehr rar ist der Sauvignon blanc. Auch im Jahr 2018 hat Michael es geschafft einen nicht nur fein-fruchtigen, sondern einen mineralischen Sauvignon zu erzeugen. Es macht sich bezahlt, dass die Reben nicht in einer 0-8-15 Lage stehen, sondern in den besten Lagen der Mittelhaardt, im Reiterpfad und im Nussbien.
Am Chardonnay haben wir dieses Jahr etwas länger gefeilt. Es gab drei Partien aus unterschiedlichen Lesegängen und unterschiedlichen Gebinden. Jede für sich schon recht schön, aber noch nicht perfekt. Erst das richtige Cuvée hat die Vorteile aus Frucht, Komplexität und einem Touch Holz vereint und zu einem besseren Ganzen zusammen geführt.

Riesling Deidesheimer Am Kirchenberg QbA, 2017
Riesling Ruppertsberger Reiterpfad QbA, 2017
Wie bei allen anderen Etiketten sind die Weinberge von Michel Andres als Streifen stilisiert dargestellt. Die Parzelle, aus denen der Wein kommt ist farblich abgesetzt.
So ist die Herkunft jeweils Parzellen-genau nachzuvollziehen.
 
 
* die Preise können Sie nach dem Einloggen in unserem Webshop sehen *