Clos Troteligotte , Cahors

K-lys AOC

Malbec, 2014, 750ml

 
K-lys AOC Print informations
Artikelnummer 9910236012
Drink from: 2020
Drink to: 2030
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 13,0%
Acidity 6,0 g/l
Sweetness 1 g/l
Manufacturer Clos Troteligotte, Le Cap Blanc, 46090 Villesèque / France,Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 07.06.2021, Copyright Sebastian Bordthäuser und Vinaturel:

Clos Troteligotte von Emmanuel Rybinski ist eine 19 Hektar große, geschlossene Domäne, die auf den hochgelegenen Terroirs der Appellation Cahors liegt. Die eigenen Rebanlagen befinden sich inmitten eines Waldes zwischen dem Lot-Tal und den Causses, dem Kalkstein-Plateau von Quercy Blanc. Rybinski ist der festen Überzeugung, dass die Qualität der Weine unmittelbar mit der Arbeit in den Weinbergen sowie in der Güte der Böden verwurzelt ist. Um das größtmögliche Gleichgewicht zwischen Reben und Böden zu fördern, bewirtschaftet Rybinski seine Weingärten nach den Grundlagen der Biodynamie.

 

Seit dem Jahr 1987 praktiziert Clos Troteligotte eine bäuerliche Landwirtschaft, die den Weinbau als Teil einer gesunden Kreislaufwirtschaft betrachtet. Die Erfahrungen und Beobachtungen des natürlichen Zusammenspiels von Reben, Terroir und Klima mündeten 2014 in biologischer und 2017 in biodynamischer Zertifizierung nach Demeter Richtlinien. Die Rotweine stehen auf dem eisenhaltigen Ton-Kalk-Terroir des Plateaus von Cahors, während die Weißen außerhalb des Clos auf externen 12 Hektar auf den Quercy blanc Kalk-Terroirs wachsen. Die Weine der Domaine werden unter der AOC Cahors sowie als Vin de France vermarktet.

 

Der K-lys stammt aus einer Einzelparzelle aus eisenhaltigem Kalkstein von des Causses des Lot-Tals. Gewachsen an über 30-jährigen Rebstöcken wurden die Trauben von Hand gelesen, nach langer Mazerations und sanfter Extraktion spontan vergoren und für 24 Monate im großen Holz ausgebaut, bevor sie weitere 24 Monate im Beton reiften. Der Wein wurde ungeschönt, ungefiltert und ungeschwefelt abgefüllt.

 

Farbe:

Dunkles purpurrot mit violetten Reflexen.

 

Nase:

Kraftvoll und würzig stürmt es aus dem Kelch, so ungestüm und markant zeigt sich der 2014 K-lys von Emmanuel Rybinskis Clos Troteligotte. Die Nase erlaubt eine Reise in alte Zeiten, als der Malbec noch als ungehobelter Klotz galt, bevor er als Trend-Kreszenz aus Übersee Karriere machte. Unterholz, getrocknete Herbsttrompeten, schwarze Oliven und Leder legen den Takt vor, über allem schwebt ein gehöriger Bass, dessen Subwoofer die halbe Nachbarschaft beschallen. Mit zunehmender Belüftung lehnen sich ein paar dunkle Früchtchen aus dem Fenster um zu schauen, was da so unverhohlen pulsiert.

 

Mund:

Super-saftig und fleischig zur gleichen Zeit lässt er einen zunächst zögern, auf welche Seite man sich schlagen mag: Frucht oder Wildbret? Zwetschgenmus und schwarze Kirschen sind lediglich das Ornat dieses strukturellen Berserkers, der mit engmaschig-rauem Tannin den Mund komplett auskleidet. Die Säure wirft etwas Sternen-Staub an Gaumen und verleiht diesem markanten Konglomerat eine eigentümliche Frische, die ihn bald in einem anderen Licht erscheinen lassen. Freundlicher? Das liegt im Kelche des Zechers.

 



Speiseempfehlungen von Sebastian Bordthäuser:

  • Eintopf von weißen Riesenbohnen mit Sellerie und Schwarzkohl
  • Eintopf von Felsenfischen mit weißem Bohnen-Püree und Rouille
    (Fisch)
  • Lammschulter aus dem Ofen mit Kräutern, jungem Knoblauch und Kartoffeln

 
Parse Time: 0.864s