Clos Windsbuhl, Vendanges Tardives Print informations
Artikelnummer 9990006150
Drink from: 2010
Drink to: 2030
Residual sugar MMMMM
Drink temperature 11°
Alcohol Content 9,0%
Acidity 10,0 g/l
Sweetness 93 g/l
Parker Points 94
Wine Spectator 92
Manufacturer Domaine Zind Humbrecht, 4 Route de Colmar, 68230 Turckheim / France, Bio-Zertifikat: CC-FR-BIO
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 10.12.2012, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Farbe:

Intensives Goldgelb.

Nase:

Der 2004er Riesling Clos Windsbuhl Vendanges Tardives ist in der Nase deutlich von Kalknoten geprägt; das lässt ihn in der Nase erfrischend kühl und markant erscheinen. Begleitet wird der Duft von fruchtigen Aromen, die an Aprikosen, Zitrone, Limette, grünen Apfel und Zitronenmelisse erinnern. Gewürznoten von grünem Pfeffer und Koriander treten nach längerer Öffnung ebenfalls hervor.

Gaumen:

Am Gaumen betört der 2004er Riesling Clos Windsbuhl Vendanges Tardives mit einem ausgewogenen Süße-Säurespiel und einem moderaten Alkohol. Der lange Nachhall hinterlässt deutlich den erfrischenden Eindruck von Kalk- und Zitrusnoten auf der Zunge.

Es ist leicht zu verstehen, weshalb sich die Rieslingtraube im Jahr 2004 von einer besonders guten Seite zeigte: kühler Sommer - hohe Säure; warmer, trockener September - hohe Reife. Das ist auf diesem Weingut möglicherweise die höchste Säure, die bei einem so hohen Reifegrad je erreicht wurde. 100% der Trauben waren von Edelfäule betroffen und die Weinlese fand gerade noch vor dem einsetzenden Regen statt. Wegen der hohen Säure und der Struktur des Weines waren die natürlichen Hefen nicht in der Lage, mehr als 9% Alkohol zu erzeugen. Die Nase zeigt klare Rieslingaromen mit einem Bouquet von Honig, Grapefruit und Zitrone. Der Gaumen ist trotz der momentan noch schneidenden Säure intensiv und der Wein enthüllt mit einer Restsüße von 93 g/l eine magische Ausgewogenheit. Er braucht noch etwas Zeit, sich zu entfalten (Trinkreife: 2010- 2030+).

Speiseempfehlungen von Christina Hilker:

  • Fasanenterrine mit Aprikosenrelish
  • Crème Brûlée mit kandiertem Ingwer
  • Zitronencrème mit Zitrusfrüchtesalat und frischer Minze

 
Parse Time: 0.680s