Abbatucci , Korsika

Alte Rosso Blanc VdF

Barbarosa, 2016, 750ml

 
Alte Rosso Blanc VdF Print informations
Artikelnummer 9910239008
Drink from: 2021
Drink to: 2025
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 12,5%
Acidity 4,1 g/l
Sweetness 1 g/l
Manufacturer Domaine Comte Abbatucci, Pont de Calzola, 20140 Casalabriva / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 20.12.2020, Copyright André Dominé und Vinaturel:

Zuvor als BR etikettiert, handelt es sich um eine sortenreine Barbarossa, die von Antoine Abbatucci in den 1960er Jahren gepflanzt wurde. Eine launische rosarote Sorte, die zu viel Hitze nicht schätzt und auf zu viel Nässe mit übermäßigem Wachstum reagiert. Also vinifiziert Jean-Charles sie nur in den für sie idealen Jahren und nach genau dem gleichen Muster wie Diplomate und Général. Produktion: 1500 Flaschen. Sehr intensiver und komplexer Duft nach weißen und gelben Blüten, Pfirsichen, Zitrusfrüchten und dezenter Räuchernote. Am Gaumen voll und kräftig, doch mit raffinierter Frische, feinen Bittertönen und mineralischem Akzent.

 

Farbe:

Helles strahlendes Strohgold

 

Nase:

Aus der rosafarbenen, sehr seltenen Rebsorte Barbarossa keltert Jean-Charles Abbatucci diesen trockenen, charaktervollen Weißwein und setzt ihr damit ein Denkmal. Die Blütenaromen der Jugend sind jetzt gewichen und haben dem Duft einer Vielzahl säuerlicher Äpfel Platz gemacht, mit dem gleich eine deftige ländliche Frische in die Nase dringt. Dazu kommen grüne Kräuter, gelbe Stachelbeeren und Pfirsiche, pochierte Birnen mit leichtem Zimtakzent und gegrillte Ananas, gefolgt von Pomelo und dezenten Noten von Rauch und orientalischen Gewürzen.

 

Geschmack: 

Sehr frischer, zugleich salziger Ansatz mit feinkörniger Textur, viel Kraft, Rundheit und dem Schmelz eines warmen Jahrgangs. Säuerliche Frucht, reife Äpfel, ein Hauch von Honig, dann aber Zitronen- und Orangenzesten mit ihren feinen Bittertönen, bevor die Mineralität mit Noten von Erde und Feuerstein hervortritt sowie von Jod, das an das nahe Meer denken lässt.

Die Frische erstreckt sich weiter in den langen Abgang mit seinem mineralischen, dezent salzigen Akzent.   



Speiseempfehlungen von André Dominé:

  • Linsensalat mit Karotten, Stangensellerie und Orangendressing
  • Steak vom weißen Thunfisch mit roten Paprikas und Knoblauchkartofffelpüree
    (Fisch)
  • Geflügelleber auf libanesische Art mit Zitrone und Koriander

 
Parse Time: 0.882s