Calafata , Toskana

Gronda, IGT Toscana Bianco

Vermentino, 2019, 750ml, Malvasia, Trebbiano

 
Gronda, IGT Toscana Bianco Print informations
Artikelnummer 9911012009
Drink from: 2020
Drink to: 2023
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 11,0%
Acidity 5,3 g/l
Manufacturer Agricola Calafata, Società Cooperativa Agricola Sociale, Piazzale Arrigoni 2, 55100 Lucca /Italy, Bio-Zertifikat: IT-BIO-006
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 02.12.2020, Copyright Marian Henß und Vinaturel:

Info:

Calafata ist nicht einfach ein Weingut. In Sachen Wein sollte man es eher als Genossenschaft bezeichnen. Es ist ein soziales Projekt und Auffangbecken für sozial Benachteiligte oder Ausgegrenzte. Somit darf man hier auch mit politischen Statements rechnen. Sowohl auf dem, Rücketikett als auch dem Korken findet man „make wine not war“ und „in ground we trust“. Klare Statements also. Neben dem Wein widmet man sich auch dem Anbau von Gemüse und Oliven.

Gronda ist eine Cuvée aus Vermentino, Malvasia, Trebbiano und Moscato. Das who is who der weißen toskanischen Reben. Vermentino war der erste Wein, den diese soziale Genossenschaft mit biodynamischer Bewirtschaftung produziert hat.

 

Farbe:

Sattes Goldgelb, orange Reflexe

 

Nase:

Die Nase weist einen warmen Charakter auf und wirkt beruhigend auf das Gemüt. Zitrusfrüchte wie Orange, Mandarine und Grapefruit springen einen förmlich an. Sowohl im frischen Stadium als auch deren kandierte Zesten. Gelbe Früchte wie Aprikose, Sharon-Frucht und Mirabelle findet man ebenfalls in der Nase wieder. Mal als Kompott mal frisch aufgeschnitten. Ein wenig getrocknete Kräuter und Heu erden die fruchtigen Noten. Eine würzige Komponente aus Oregano und Salbei schmiegt sich dem wunderbar an. Die balsamischen Noten der Gewürze ufern herrlich in vegetabile Noten wie Artischocke und Fenchel aus

 

Gaumen:

Der 2019 Gronda von Calafata zeigt sich am Gaumen dann deutlich kühler und klarer, als man nach der intensiv duftigen Nase vermuten würde. Leichtfüßig ist er mit nur 11%Vol. unterwegs. Eine präsente aber nicht dominante Säurestruktur durchschneidet den Wein am Gaumen spürbar und macht ihn so zugänglicher. Die Aromen der Nase enthüllen sich erneut, wirken hier aber insgesamt leichter und heller. Mit seiner lauten Aromatik sowie der einhergehenden Leichtigkeit und Frische ist dies ein Wein für jeden Anlass und jede Jahreszeit. Vorweg zum Aperitif oder zur mediterranen Küche.



Speiseempfehlungen von Marian Henß:


 
Parse Time: 0.930s