Foradori , Trentin

Fuoripista Pinot Grigio Vigneti delle Dolomiti IGT

Pinot Gris/Grauburgunder, 2019, 1500ml

 
Fuoripista Pinot Grigio Vigneti delle Dolomiti IGT Print informations
Artikelnummer 9911031146
Drink from: 2021
Drink to: 2040
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 12,0%
Acidity 4,8 g/l
Sweetness 0 g/l
Manufacturer Aziende Agricola Foradori, Via D. Chiesa 1, 38017 Mezzolombardo / Italy, bio-Zertifikat: IT-BIO-006
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 27.10.2020, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein

Pinot Grigio, also Grauburgunder, gehört zu den Rebsorten, die, sofern sie auf der Maische vergoren werden, viel Farbe aufnehmen können. Schließlich ist Pinot Grigio ja strenggenommen auch keine weiße, sondern eine graue Rebsorte mit viel Farbstoff in den Schalen. Schon der orangefarbene Wachsverschluss der Fuoripistaflasche deutet an, dass dieser Wein keiner der Millionen üblichen Pinot Grigios dem Trentino ist, sondern etwas völlig anderes. Tatsächlich wurde der Grauburgunder, der im ebenfalls Demeter-zertifizierten Weingarten Fuoripista des mit den Foradori befreundeten Winzers Marco Devigili steht, über acht Monate hinweg auf der Maische in spanischen Tinajas (Amphoren aus Beton) ausgebaut.

 

Farbe

Œil de Pedrix, blassrot transparent

 

Nase

Der 2019er Fuoripista Pinot Grigio duftet komplex und eindringlich nach einer Komposition aus Blutorangen samt Zesten, rotem Apfel samt Schale, ebenso nach Nüssen und Hagebutten, Berberitzen und Cranberrys. Abgerundet wird der Duft mit einer für ungeschwefelte Weine typischen Hopfen- und Hefenote, die noch ergänzt wird durch einen Kräuterauszug mit Wacholder wie bei einem Gin.

 

Gaumen

Am Gaumen zeigt sich der Fuoripista lebendig und charmant seidig. Die Tinajas – das kennt man auch von den roten Foradori-Weinen Morei und Sgarzon – sorgen für eine ganz eigene Textur, die tatsächlich an die feinporige Oberfläche von gebranntem Ton erinnert. So ist es auch hier. Die Säure ist typisch sanft, fast weich, aber lebendig und präsent. Die leicht herbe Frucht verbindet sich hier wiederum mit den Noten von Schalen, Nüssen, Zesten und süßen Brotkrumen. Das ist Pinot Grigio, neu gedacht und vinifiziert.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:

  • Pasta mit Sardinen, eingelegten Tomaten, Oliven und Büffelmozzarella
    (Fisch)
  • Kotelett vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein mit Lardo, Ofenkartoffeln und Quittenkompott
  • Fenchelsalat mit Orangen, Walnüssen und Fenchelsamen

 
Parse Time: 0.929s