Hajszan Neumann , Wien

Naturel Muskateller

Muskateller, 2019, 750ml

 
Naturel Muskateller Print informations
Artikelnummer 9870002066
Drink from: 2020
Drink to: 2025
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 12,5%
Acidity 6,1 g/l
Sweetness 2 g/l
Manufacturer Weingut Hajszan Neumann, Grinzinger Strasse 86, A-1190 Wien / Austria, Bio-Zertifikat: AT-BIO-301
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 19.11.2020, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Info zum Wein:

Die Trauben für den Muskateller Natural stammen von einem Weingarten in der Ried „Neuberg“ am Wiener Nussberg. Der Nussberg besteht hauptsächlich aus kalkreichem Muschelkalk mit Kalkstein im Untergrund.

 

Info zum Ausbau:

Die Weingärten werden nach biodynamischen Richtlinien bewirtschaftet, per Hand gelesen, nach sorgfältiger Selektion eingemaischt und in Betoneier gefüllt. Hier findet die Vergärung auf der Schale statt, wobei weder Schwefel noch Hefepräparate Verwendung finden. Nach der Gärung werden die Betoneier lediglich vollgefüllt, aber wiederum nicht geschwefelt, und so bleibt der Wein mit den Schalen über fünf Monate liegen. Im März 2019 wurde der Wein vorsichtig von den Schalen getrennt und in den Stahltank gefüllt. Dort reifte er noch weitere sechs Wochen, bevor er ohne jegliche Schönung und Filtration abgefüllt wurde. Nach einer Flaschenreife von vier Monaten kam der Wein im September 2019 in den Verkauf.

 

Farbe:

Leuchtendes und intensives Goldgelb, mit zarter rosé Färbung und deutlicher Hefetrübung.

 

Nase:

Was für eine Aromenexplosion in der Nase – frische Trauben, Aprikose, Quittenbrot und viele duftige helle Blüten, Hibiskus und schaumige Baisertorte mit Stachelbeeren, feine Ingwerwürze und ein betörend frischer Duft, als würde man direkt in das offene Fass hineinriechen. Frische und Lebendigkeit bestimmen diesen ausdrucksstarken Tropfen, da gibt es bereits im Duft kein Vertun.

 

Gaumen:

Der Gaumen des 2019er Muskateller Natural ist nicht minder beeindruckend als die Nase. Viel Saftigkeit und Kraft, außergewöhnliche Frische und cremige Textur machen den Auftakt. Es folgen viel Gripp und eine zarte Ingwerwürze, wie wir sie bereits in der Nase wahrgenommen haben, sowie ein langer und angenehm fordernder Nachhall. Top Speisenbegleiter und Meditationswein zugleich, bravo!

Unbedingt dekantieren und nicht zu kalt aus einem großen Burgunderglas genießen.



Speiseempfehlungen von Christina Hilker:

  • Kürbis-Chili-Cakes mit Koriander-Minz-Dip
  • Gegrillte Languste mit Rosa Pfeffer-Krustentierschaum und gebackenen Holunderblüten
  • Kalbsbrust mit Kürbis-Salsiccia-Füllung

 
Parse Time: 0.856s