Blaufränkisch Kalk & Schiefer Print informations
Artikelnummer 9870006083
Residual sugar M
Drink temperature 17°
Alcohol Content 12,5%
Manufacturer Weingut A & H Nittnaus, Untere Hauptstraße 49, A-7122 Gols / Austria, Bio-Zertifikat: AT-BIO-402
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 22.10.2020, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein

Die Blaufränkisch-Trauben stammen aus von Kalk und Schiefer geprägten Weingärten in und um Jois am Leithagebirge. Gelesen wurde Mitte bis Ende September. Nach der Handlese und der Sortierung wurde der Blaufränkisch spontan im Holzgärständer vergoren und nach der langsamen Pressung in der Korbpresse bis August 2019 in gebrauchten Tonneaux ausgebaut. Am 22. August 2019 erfolgte die erste Füllung.

 

Farbe

Rubinrot mit purpurroten Reflexen

 

Nase

In der Nase öffnet sich der 2018er Blaufränkisch Kalk und Schiefer mit Noten von knackigen teils süßen, teils sauren Kirschen und mit einem Hauch von Schlehen und Preiselbeeren. Begleitet wird die Frucht von herben und erdigen Noten wie Roter Bete, Baumrinde und Unterholz. Der Wein wirkt elegant, fast kühl für dieses heiße Jahr, mineralisch und fein.

 

Gaumen

Auch am Gaumen zeigt sich dieser Wein von seiner mineralisch frischen und kühlen Seite mit einer lebendigen Säure und einer bemerkenswerten inneren Spannung. Auch hier findet sich das Erdige und leicht Herbe mit einem mürben Tannin und einer kirschbetonten reifen und präsenten Frucht im Finale. Das wirkt frisch, präzise und klar. Noten von Holz findet man kaum. 



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:

  • Knuspriger Kartoffelauflauf mit Herbsttrompeten und gebackenen Kürbisspalten
  • Beef Tatar vom Weiderind mit Senf, Avocado und geröstetem Landbrot
  • Wildschweinleberknödel mit Preiselbeeren und Apfel-Rote-Bete-Salat
    (Wild)

 
Parse Time: 0.741s