Marguet , Champagne

Ambonnay 2015 Grand Cru, Brut Nature

Champagner, 2015, 1500ml, Pinot Noir/Spätburgunder, Chardonnay

 
Ambonnay 2015 Grand Cru, Brut Nature Print informations
Artikelnummer 9920400080
Drink from: 2020
Drink to: 2025
Residual sugar M
Drink temperature 10°
Alcohol Content 12,5%
Manufacturer Champagne Marguet Père et Fils, 1 Place Barancourt, 51150 Ambonnay / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 20.05.2020, Copyright Sebastian Bordthäuser und Vinaturel:

Die Trauben für den Ambonnay Grand Cru Brut Nature sind an alten Reben mit einem Durchschnittsalter von 42 Jahren auf Kalk, Lehm und Sandböden in folgenden Lieu dits gewachsen: Les Saints Remys, Les Beurys, Les Crayères, La Grande Ruelle, Les Bermonts und Le Parc. Die sechs lieu dits werden allesamt einzeln im Holz vergoren, deren jeweilige Qualität ergibt den späteren Wein, beginnend beim Ambonnay über Les Crayeres bis zum Sapience (ab 2013 mit eigenen Reben von Marguet). Die Fässer variieren von der Zweit- bis zur Neunt-Belegung.

Seit 2010 werden die Anlagen manuell mit dem Pferd gepflügt. Marguets Champagner werden grundsätzlich weder angereichert noch mit Versand-Dosage versehen. Er arbeitet mit minimalen Eingriffen, ohne Pumpen und mit geringem bis gar keinem Schwefeleinsatz.

 

Der 2015 Ambonnay Grand Cru Brut Nature ist eine Cuvée aus 53% Pinot Noir und 47% Chardonnay. Tirage am 13. Juli 2017, degorgiert im April 2020. Es wurden 20 mg SO2 zugegeben und ohne Versand-Dosage mit 0 Gramm Restzucker gefüllt.

 

Farbe:

Helles Zitronengelb mit grünen Reflexionen, strahlend und klar mit agiler Perlage.

 

Nase:

Grüner Apfel, Granny Smith, Limettenzesten und Austernschalen mischen sich unter die florale Kopfnote nach weißen Blüten, Gurkenkraut, Zitronenöl und Flieder. Zarte Fenchelnoten im Obertonbereich sowie ein Weckmann mit Zitronenguss und ein Touch Waldmeister umreißen diese zitrusgetriebene und salin anmutende Komposition aus 53% Pinot Noir und 47% Chardonnay ausschließlich aus Grand Cru Lagen.

 

Mund:

Im Antrunk hat der 2015 Ambonnay deutliche Autolysenoten und der Weckmann mit Zitronenguss wird zusätzlich noch großzügig mit Butter bestrichen. Das kleinperlige Mousseux mit deutlich zitrischer Spitze läßt ihn am Gaumen zunehmend verschlanken und treibt ihn aromatisch in Richtung Granny Smith und Limettenzesten, ohne dabei auf den würzigen Bass gerösteter und leicht gesalzener Haselnüsse zu verzichten. Herb flankiert durch animierende Gerbstoffe hat er eine seidig feine Textur. Farbanalogien für diesen Wein sind im grün-gelben Bereich anzusiedeln. Pikant mit feiner Würze und Noten nach Nüssen und Salzzitronen im langen, sehnigen Nachhall. Macht ordentlich Durst!



Speiseempfehlungen von Sebastian Bordthäuser:

  • Gemüse Tempura
  • Loup de Mer auf der Haut gebraten mit weißer Mandel-Polenta, confierter Amalfi-Zitrone und Senf-Popcorn
  • Hummer mit Grapefruit, chinesischem Sellerie und Walnuss Mayonnaise

 
Parse Time: 0.742s