Brunello di Montalcino DOCG Teatro Print informations
Artikelnummer 9911081024
Drink from: 2020
Drink to: 2032
Residual sugar M
Drink temperature 17°
Alcohol Content 14,5%
Acidity 5,4 g/l
Sweetness 0 g/l
Manufacturer Podere Salicutti, Loc. Pod. Salicutti 174, 53024 Montalcino / italy, Bio-Zertifikat: IT BIO 006
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 01.06.2020, Copyright Peter Müller und Vinaturel:

Der nur 0,7 Hektar kleiner Cru „Teatro“ öffnet sich wie ein antikes Theater gegen Süden. Das eher kühle Mikroklima des Weinbergs, dessen Reben auf rund 500 Metern NN wachsen, lässt die Weine besonders finessenreich und komplex geraten.

 

Farbe:

Der Wein zeigt sich in strahlendem, leicht durchscheinendem Rubinrot mit granatrotem Rand klar und glänzend im Glas.

 

Nase:

Würzig mit animalischen Tendenzen gibt sich die erste aufgeschreckte Nase des Weins. Ein frisch gebackenes Roggenbrot, dass gerade aus dem Ofen kommt um dann mit ausgelassenem Speck und Röstzwiebelschmalz vollendet zu werden.

Im geschwenkten großen Glas entwickelt sich mehr. Würzige rote Früchte wie Walderdbeere, Schlehe und getrocknete Hagebutte zeigen sich neben Düften von Rosenbusch, Nelke und Gerstenmalz sowie dem Duft von gerösteten Haselnüssen allererster Güte.

Der Stall ist in sichtbarer Nähe, sein Duft jedoch weit weit weg.

 

Gaumen:

Bei der Würzigkeit, mit der dieser Wein aromatisch auftritt, überrascht die klare Saftigkeit des 2015  Brunello di Montalcino „Teatro“ von Salicutti am Gaumen. Pfeffrige Kirschfrucht kommt sowohl glänzend, als auch astrein zum Vorschein und wird getragen von einem kühlen und belebenden Säurebogen. Die Gerbstoffe des Weins sind von leicht rustikaler, im Gesamtbild jedoch mehr als stimmiger Natur. Ein Wein, der nach entsprechender Speise verlangt; oder einer Veranda mit Ausblick auf die Weingärten.

Teatro verkörpert das Gegenteil zu „Viel Lärm um Nichts“ in einem bereichernden Glas Wein.



Speiseempfehlungen von Peter Müller:

  • Gegrillter Kürbis mit Pecorino, Maronen und Sauerampferpesto
  • Rinderfiletspitzen mit gebratenen Steinpilzen, Pistazien und Bandnudeln
  • Gebratene Wachtelbrust mit Blutorangen-Pfeffer-Soße, Pastinaken und Feldsalat

 
Parse Time: 0.719s