Riesling Nierstein Print informations
Artikelnummer 9912021027
Residual sugar M
Drink temperature 12°
Alcohol Content 12,5%
Parker Points 92
Manufacturer Weingut Carolin Spanier-Gillot, Oelmühlstr. 25, 55294 Bodenheim/Rheinhessen / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-039
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 01.10.2019, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information über den Wein

Unterhalb der Großen Niersteiner Lagen Hipping, Ölberg etc. sind nach VDP-Statut die Ersten Lagen angesiedelt. Doch auch wenn es sich offiziell um einen Wein von Ersten Lagen handelt, kann man sich hier sicher sein, dass eine gute Portion Riesling aus den Parade-Lagen mit dabei ist. Aus diesem vom meist roten Tonschiefer geprägten Orts-Terroir entsteht der Riesling im Stück- und Doppelstückfass mit zurückhaltenden 3 Gramm Restsüße bei knackigen 8 Gramm Säure.

 

Farbe

helles Strohgelb

 

Nase

Zu Beginn dominiert den Riesling eine Zitrus- und Zitruszestennote. Dann wird der Wein immer feiner, würziger und kräuterduftiger. Es duftet leicht ätherisch, tabakig, nach Stein und ein wenig Erde, aber auch nach weißer und gelber Frucht und reifen Riesling-Trauben.

 

Gaumen

Am Gaumen zeigen sich Grip, ein straffes Gerüst, Extrakt und die herbe Frucht von Kumquats, Grapefruits, aber auch von etwas Steinobst. Der Riesling wirkt saftig, fast ölig und seidig in der geradezu weichen, aber sehr lebendigen Säure. Wenn es Richtung Finale geht, wird der Niersteiner Riesling immer extraktreicher, der Stein immer präsenter, rauchiger und salziger, die Mineralität immer elektrisierender.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.841s