Attis Lias Finas Print informations
Artikelnummer 9930000143
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 13,5%
Manufacturer Attis Bodegas y Viñedos, Morouzos, 16 D-Dena, 36968 Meaño / Spain
Allergene enthält Schwefel, Eiweiß
Verkostungsnotiz von vom 01.10.2019, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein:

Der ist das Flaggschiff der Bodega Attis, da er exakt den Stil des Hauses aus der Sub-Appellation Val do Salnés in den Rías Baixas widerspiegelt. Voraussetzung für den Lias Finas sind traditionelle Pergola-Erziehung, 50 Jahre alte Reben auf sandig-tonigem Boden mit Granit-Unterboden und Sicht auf den Atlantik, ferner Handlese, komplettes Entrappen, langsames Abpressen, Spontanvergärung, kühle Vergärung bei 12 bis 15 ºC, Ausbau auf der Feinhefe über sieben Monate im Edelstahl und im Holz mit ein wenig Bâtonnage.

 

Farbe:

intensiveres mittleres Strohgelb

 

Nase:

Der Attis Lias Finas duftet im ersten Moment ein wenig nach Bierhefe und Hopfen, bevor sich der Albariño auffächert und immer komplexer wird. Zitrusfrüchte finden sich hier wie auch frisch geschnittene Aprikosen und Pfirsiche. Ebenso nimmt man Akazien- und Orangenblüten und einen Hauch vom Atlantik mit einer salzigen Brise wahr.

 

Mund:

Am Gaumen zeigt sich der Ausbau auf der Feinhefe mit der gelegentlichen Bâtonnage, dem Aufrühren der Hefe, was sich als dichte Cremigkeit niederschlägt. Der Albariño gibt sich generös mit weißer und gelber Steinobstfrucht, reifer Orange, ein wenig Nuss und Mandeln sowie einer bestens eingewobenen Säurestruktur. Im Finale spürt man wieder einen Touch von Jod und eine untergründige Mineralität.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.727s