Loimer , Kamptal

Gumpoldskirchner

Zierfandler, 2017, 750ml, Rotgipfler

 
Gumpoldskirchner Print informations
Artikelnummer 9870009113
Drink from: 2018
Drink to: 2023
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 12,5%
Acidity 5,0 g/l
Sweetness 2 g/l
Manufacturer Weingut Fred Loimer, Haindorfer Vögerlweg 23, A-3550 Langenlois / Austria, Bio-Zertifikat: AT-BIO-402
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 04.03.2020, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Über den Wein:

Die Frucht stammt aus der Thermenregion südlich von Wien. Die dort typischen weißen Sorten Zierfandler (75 %) und Rotgipfler (25 %) stehen im Gemischten Satz auf kalkreichem Sedimentgestein mit Lehm im Oberboden. Nach der selektiven Handlese in 20-Kilo-Kisten Mitte September bis Anfang Oktober 2017 wurden die Sorten in großen gebrauchten Holzfässern und im Stahltank bei maximal 22 °C über vier Wochen hinweg vergoren. Zu Beginn gab es eine Maischestandzeit von 24 Stunden. Ausgebaut wurde der Wein für zehn Monate auf der Vollhefe im Edelstahl und in gebrauchten Eichenfässern und nach einem Abstich für weitere vier Wochen im Edelstahl.

 

Farbe:

Mittleres Strohgelb mit grünen Reflexen

 

Nase:

Der Gumpoldskirchner 2017 ist ein apfelfruchtiger Wein, der sowohl nach jungen und frischen Äpfeln duftet wie auch nach Apfelringen und reifen gelben Lageräpfeln. Dazu kommen ein paar Birnen-, Quitten und Dattelnoten und auch etwas von Berberitzen, also rote, leicht säuerliche Noten, die noch abgerundet werden von ein wenig Rauch und Pfeffer.

 

Mund:

Am Gaumen ist der Wein seidig, ja cremig in der Textur mit einer leichten Phenolik. Die Frucht gleicht der Kernobstfrucht im Duft mit ein wenig herber Zitrusnote, die vor allem im Finale präsent ist und zusammen mit dem Pfefferl einen sehr österreichischen Eindruck hinterlässt. Beeindruckend ist hier die klare und präzise Säure, die man vom Duft her gar nicht so konsequent erwartet hätte.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:

  • Pasta mit Streifen von Saltimbocca, Parmaschinken und Salbei
  • Kalbszungensalat mit frischem Röstbrot
  • Parmesan-Fenchel-Risotto mit Thymian

 
Parse Time: 0.736s