Mercurey Print informations
Artikelnummer 9910216715
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 13,0%
Acidity 6,3 g/l
Sweetness 2 g/l
Manufacturer François de Nicolay, 4 Rue Henri Cyrot, 21420 Savigny-Lès-Beaune / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 01.01.1970, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Information zum Wein:

Der Wein stammt aus der Einzellage Les Montelons in Mercurey in der Côte Chalonnaise von 25 Jahre alten Chardonnay-Rebstöcken mit 10.000er Stockdichte auf Argilo-Calcaire-Böden. Er gärte spontan und über sechs Monate hinweg in drei bis zehn Jahre alten Fässern. Danach erfolgte der Ausbau über zwölf Monate. Sehr geringe Schwefelzugabe bei der Füllung.

 

Farbe:

Strohgelb

 

Nase:

Der Mercurey ist im Glas direkt präsent. Er ist offen und einladend mit Aromen von eingelegten gelben Birnen, einem Hauch reifer Zitronen sowie einer laktischen Note, die an Sahnejoghurt mit Keks erinnert. Die im ersten Moment vorhandene flüchtige Säure tut genau das, was ihr Name propagiert: Sie verflüchtigt sich nach kurzer Zeit. Dann wird eine Note von Kirsch- und Orangenblüten präsent, und dazu kommt ein wenig zerstoßener Kalkstein.

 

Mund:

Der Mercurey aus der Einzellage Les Montelons ist saftig und schmeckt nach reifem gelben Apfel, noch mehr nach gelben Birnen sowie Quitten und Mirabellen. Ja, das ist viel gelbe Frucht. Wenn der Wein sich mit Luft auffächert, wird er mit der Wärme auch ein wenig opulenter, doch er bleibt dabei immer tonisch frisch und sehr lebendig, während zitrische Noten und ein wenig Salz ihm den letzten Kick geben.



Speiseempfehlungen von Christina Hilker:


 
Parse Time: 0.105s