Riesling Lenchen Kabinett Print informations
Artikelnummer 9912011100
Drink from: 2019
Drink to: 2029
Residual sugar MM
Drink temperature 12°
Alcohol Content 10,0%
Acidity 8,6 g/l
Sweetness 35 g/l
Manufacturer Weingut Peter Jakob Kühn, Mühlstraße 70, 65375 Oestrich-Winkel / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-003
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 04.07.2019, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein

Die sogenannte Le(h)ne des Pfingstbachs gab dem Oestricher Weinberg einst den Namen. Die Frühnebel des am Fuße des Weinbergs befindlichen fließenden Gewässers sorgten stets für Frühnebel. Der nun verbreitet die Botrytis, weshalb aus dieser Lage vor allem edelsüße Rieslinge, besonders aber restsüße Rieslinge entstehen. Bei diesem Kabinett ist allerdings keinerlei Botrytis vorhanden. Der Kabinett wurde mit 82 º Oechsle gelesen und mit bis 10 % Alkohol spontan vergoren. Er besitzt 34,5 Gramm Restzucker bei 8,6 Gramm Säure. Der Wein wurde im Edelstahl ausgebaut.

 

Farbe

mittleres Strohgelb

 

Nase

Der Duft dieses Kabinetts, des Lenchens, ist sehr fein und zurückhaltend. Es findet sich etwas weißes Fruchtfleisch von Kern- und von Steinobst, ebenso ein wenig reife Zitrusfrucht, aber alles ist ganz dezent und wie auf einem Bett von Crème ausgebreitet.

 

Gaumen

Am Gaumen dann sind Säure und Süße so fein gewirkt, so ineinander verwoben, als hätte eine erfahrene Teppichknüpferin ein kleines Meisterwerk vollbracht. Auch findet man hier keine heftigen Ausschläge bei Frucht oder Reife, alles bleibt hell, schwebend, tänzelnd, frisch und klar. Das ist Riesling, den man hinunterstürzen möchte, so viel Trinkspaß bietet er, gleichzeitig aber möchte man sich auch intensiv auf ihn einlassen, ihn wirken lassen, ihn erkunden. Das lässt sich nicht auflösen, macht aber die Faszination fruchtsüßer Kabinette im Allgemeinen und des Lenchens im Besonderen aus.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.751s