Corton Grand Cru blanc Print informations
Artikelnummer 9910216143
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 13,0%
Parker Points 91-93
Manufacturer Chandon de Briailles, 1 Rue Soeur Goby, 21420 Savigny-Lès-Beaune / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 18.03.2019, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein

Der Chardonnay stammt zu 80 % aus der Grand-Cru-Lage Corton-Bressandes, zu 15 % aus Corton Chaumes und zu 5 % aus Corton Renardes. Somit kommt dieser Chardonnay aus Lagen, die eigentlich für Pinot noir vorbehalten waren. Diese Lagen sind geprägt von Bajocium- und Oxford-Kalk mit Kieseln, Ton und einem hohen Eisenanteil.

 

Farbe

helles Goldgelb

 

Nase

Wow, das ist ein feiner und präziser Auftakt! Der Corton zeigt direkt sein Terroir und auch seine Besonderheit. Der Weiße von roten Böden ist ein so eleganter wie kraftvoller Wein, ein Kerl im Maßanzug mit feinen cremigen Steinobstnoten, roten Beeren, rauchigen Noten und einer untergründigen Würze und Kraft, die so viel Spannung in den Wein bringt, als wäre er kurz vor einer Eruption. Mit Luft wird der Wein immer kühler, kräutriger und steiniger, als würde er sein Kleid aus Früchten und Beeren langsam abstreifen.

 

Gaumen

Sowohl saftige als auch kristalline Strukturen, ein leichter Gerbstoff und eine brodelnde Mineralität sorgen für Komplexität, Tiefe und Lebendigkeit bei diesem Corton. Zunächst ist der Chardonnay cremig und buttrig, baut sich auf wie ein Geist aus der Flasche, wird immer körperreicher und zeigt Muskeln. Dann starten die Säureattacken, und die kalkig kreidigen Noten durchdringen Frucht und Cremigkeit. Mit Wucht presst sich der Corton an den Gaumen, ist noch wild und ungestüm, wird sich aber über die Jahre hinweg immer mehr finden und weiterentwickeln. Das ist toller, beeindruckender Stoff!



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.710s