Mâcon-Vinzelles Print informations
Artikelnummer 9950217022
Drink from: 2019
Drink to: 2026
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 13,5%
Acidity 5,0 g/l
Sweetness 2 g/l
Manufacturer Bret Brothers/La Soufrandière, 125 rue Aux Bourgeois, 71680 Vinzelles / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 12.05.2019, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Info zum Wein:

Die Bret Brothers konnten 2014 eine kleine Fläche von 12 Ar übernehmen, das an den "Clos de Grand-Père" angrenzte. Historisch war es ein Bestandteil des Clos, wurde aber durch Erbteilung Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts "losgelöst". Jetzt wird dieses wunderschöne Terroir biodynamisch bearbeitet und mit dem Jahrgang 2017 wieder Bestandteil des "Clos de Grand-Père", einem Weinberg, der den Brüdern sehr am Herzen liegt. Die durchschnittlich 50-jährigen Reben liegen unterhalb von Pouilly-Vinzelles. Ein alter Clos, der auf einer sehr steinigen Kalkader liegt, ein Erbe des Großvaters mütterlicherseits.

 

Farbe:

Intensives, helles Goldgelb mit silbrigen Aufhellungen zum Rand hin.

 

Nase:

Der 2017er Macon-Vinzelle “Le Clos de Grand-Père” zeigt sich saftig und intensiv in der Nase. Neben reifer Birne, Apfel, Orangenschale dringen Noten von Hefe, Geißblatt und Anis aus dem Glas. Kompakt eingefasst ist alles in eine präzise Mineralität. Bereits in der Nase wirkt er sehr ausdrucksvoll und verspricht ein fülliges Mundgefühl.

 

Gaumen:

Am Gaumen wirkt der 2017er Macon-Vinzelle “Le Clos de Grand-Père” nicht kraftvoll, er gleitet cremig über die Zunge. Seine feine Säure verleiht ihm Spiel und Finesse, die anregende Pikanz im Nachhall macht Appetit. Ein Wein, der die Kombination von Speisen sucht. Gerne darf die Küche mit Säure und dezenter Bitterkeit aufwarten.

 

Empfehlung:

Dekantiert, nicht zu kalt aus einem großen Glas genießen.



Speiseempfehlungen von Christina Hilker:


 
Parse Time: 0.751s