Trapet Père & Fils , Burgund

Chambertin Grand Cru

Pinot Noir/Spätburgunder, 2013, 750ml

 
Chambertin Grand Cru Print informations
Artikelnummer 9910222024
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 13,5%
Manufacturer Domaine Trapet, 53 route de Beaune, 21220 Gevrey-Chambertin / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel und Kasein
Verkostungsnotiz von vom 15.10.2018, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein

2013 war ein chaotischer Jahrgang. Der Winter war kalt und feucht und hielt bis in den Mai an. Im April, Mai und Juni gab es jeweils rund 250 mm Niederschlag und damit fast doppelt so viel wie sonst. Die Blüte endetedaher erst am 26. Juni und viele kleine Blüten wurden durch den Regen geknickt. Im Weinberg die Mannschaftviel Arbeit investiert und viele Tees und Silikat-Präparate ausgebracht. Dann wurde es plötzlich schön und der Juli war zumindest für die Trapets an der Côte de Nuits ein Traummonat. Ganz im Gegensatz zur Côte Beaune wo es am 23. Juli einen heftigen Hagelschlag gab, der rund 1.400 Hektar Reben an der Côte de Beaune betroffen hat. Die Trapets haben dafür in anderen Jahren unter Hagel gelitten. Die Reben entwickelten sich im Herbst langsam hin zur Perfektion. Am 9. Oktober wurde der Chambertin gelesen.

 

Farbe

dunkles Kirschrot

 

Nase

Der 2013er Chambertin Grand Cru verbindet in den ersten Moment im Glas einen Hauch von Landwirtschaft, also ein wenig Brett, mit Noten von Unterholz, Himbeeren, roten Johannisbeeren, dunklen Blüten, Süßholz, Menthol und ein wenig Grüntee zu einem komplexen Gesamteindruck. Dieser Brett-Ton verschwindet dann auch schnell und der Wein wirkt pur, dunkel, kraftvoll und sehr lagentypisch. Mit Wärme findet sich immer mehr Kirsche, Waldbeere, Stein und ein wenig Salz. All das bildet im Duft einen fast unwiderstehlichen Gesamteindruck.

 

Gaumen

Am Gaumen zeigt der Wein eine großartige Balance von Konzentration und Komplexität, sinnlich seidiger Eleganz und brodelnder Energie. Der Chambertin ist würzig und dunkel mit viel Menthol und saftiger Frucht, salziger Mineralität und einer fein ziselierten Säure. Das ist kein lauter, aber in sich höchst stimmiger und trotzdem kraftvoller Chambertin, der jetzt schon über ein ellenlanges Finale verfügt und trotzdem noch so jugendlich wirkt, dass man nicht zuletzt durch die Qualität des Tannins und der Säure sicher sein kann, dass er eine große Zukunft vor sich hat. 



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.746s