Odinstal , Pfalz

Riesling Terrassen [Nakt]

Riesling, 2017, 750ml

 
Riesling Terrassen [Nakt] Print informations
Artikelnummer 9912020169
Residual sugar M
Drink temperature 12°
Alcohol Content 11,5%
Acidity 6,5 g/l
Sweetness 0 g/l
Manufacturer Weingut Odinstal, Odinstalweg, 67157 Wachenheim / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-022
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 28.12.2020, Copyright Peter Müller und Vinaturel:

Auf Odinstal passieren Dinge.

Seit diese Kulturlandschaft am höchsten Fleckchen der (Wein)Pfalz wiederbelebt wurde, horcht sie stetig genau hin und erfindet sich neu.

Dieser einzigartige Wein, von dem lediglich 450 gefüllte Flaschen existieren, ist ein Riesling aus terrassierten Parzellen. Eine Vermählung, in anteilhafter Reihenfolge, der Jahrgänge 2017, 2016 und 2015. Außerordentlich besonders ist außerdem, dass diese Lage weder Kupfer noch Schwefel erfahren hat in ihrem Pflanzenschutz der letzten Jahre.

Dementsprechend unfiltriert und ungeschwefelt gefüllt ist dieser Wein Minimalismus ohne Vokale geschrieben.

 

Farbe:

Der Wein zeigt sich in leuchtendem Gelb mit Tendenzen zu Ocker hefetrüb doch glänzend im Glas.

 

Nase:

Nebst den typischen Noten von grünem Apfel und Aprikosen zeigen sich auffallend bestimmt Noten von Hopfen, Estragon und Basilikumblüte, die immense herbale Frische beisteuern. Eine dezente Spur von Zimt und Rhabarber vermittelt Wärme und Tiefgang. Der Wein verlangt nach Geduld, Luft und einem großen Glas, denn er erfreut sich daran sich stets wandelbar zu geben.

Gelbfleischige Frucht trifft neckisch auf vegetabile Aromen. Kaki Frucht und dezent grünliche Banane, sowie Mirabellen und angegorene Stachelbeeren lassen sich freundschaftlich ein auf ein aromatisches Fingerhakeln mit Avocado, Hokkaido Kürbis und jungem frischen Mais. Außerdem lockt zum Schluck der Duft der Schaumkrone eines frisch gezapften eiskalten Hefeweizens. Wenngleich die Nase dieses ungeschwefelten Weines einen eigenen Willen an den Tag legt, lässt sich das Wesen des Rieslings, ist es auch zunächst im Verborgenen, nicht leugnen und tritt lediglich in anderer Gestalt auf.

 

Gaumen:

Von laszivem, sich geradezu hinkuschelnden seidigen Gerbstoffen angetrieben schmiegt sich der 2017 Riesling Terrassen [Nakt] hemmungslos an den Gaumen. Andreas Schumann hat damit einen ebenso ehrlichen wie eigenwilligen und einzigartigen Riesling zum Leben erweckt.

Der reizvolle Nebel des Antlitz des trüben Weines und die nasalen Memoiren eines Pfälzer Gärkellers verfliegen mit einem Zisch beim Auftreffen auf die Schleimhäute und verwandeln Diffusion in kristallinen Purismus. Mit ziselierender Säure bewaffnet, wie ein neunjähriger Lausbub mit Wasserbomben auf dem Balkon, klatscht einem dieses weingewordene Odinstal flüssige unbedarfte Lebensfreude ins Gesicht. Sein kitzelnd anregender Zug am Gaumen ist auf voller Fahrt in Richtung Nimmerland und wer was Schönes denkt beginnt zu fliegen...



Speiseempfehlungen von Peter Müller:


 
Parse Time: 0.715s