IDIG Riesling Königsbach Grosses Gewächs Print informations
Artikelnummer 9912015081
Residual sugar M
Drink temperature 12°
Alcohol Content 13,0%
Acidity 7,2 g/l
Sweetness 3 g/l
Manufacturer Weingut A. Christmann, Peter-Koch-Str. 43, 67435 Gimmeldingen/Pfalz / Germany, Bio-Zertifikat: DE-ÖKO-003
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 24.09.2018, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information um Wein

Der Idig ist das Kernstück des Weinguts. Erstmals im 14. Jahrhundert erwähnt, ist er bis heute eine ungeteilte, vier Hektar große Monopollage. Der Hang fällt steil nach Südsüdost ab und ist geprägt von einem massiven Kalkunterboden und einer Terra-Fusca-Kalkgeröllauflage mit Buntsandsteingeröll und Basalt. Der Idig kann sicher zu den wenigen Grand-Cru-Lagen gezählt werden, die Deutschland zu bieten hat. Der Riesling wurde im November komplett botrytisfrei gelesen. Er stand bis zu sechs Stunden auf der Maische, wurde spontanvergoren und wie alle Christmann’schen Weine bis auf zwei Gramm Restzucker heruntergegoren und im großen Doppelstückfass ausgebaut.

 

Farbe

goldgelb

 

Nase

Der Idig zeigt sich auch in diesem Jahr als der stille, introvertierte Gigant, als der er in jungen Jahren bekannt ist. Mit viel Luft gibt er ein Teilgeheimnis preis. Man erahnt die tiefe steinige Würze, doch sie wirkt wie das Leben in der Tiefsee, auf das nur hin und wieder ein Licht fällt. Geradezu fleischig ist der Wein im Duft, durchzogen von roter und gelber Frucht, von Gewürzen und Noten von Nüssen und Zweigen, Pfeffer, Tabak, ein wenig Senfmehl, Anis und Rauch.

 

Gaumen

Die Tiefgründigkeit dieses Riesling-Monuments ist auch am Gaumen spürbar – dem Marianengraben gleich – tief, dunkel, steinig, wild, aber mit Leben erfüllt. Zitrische, exotische, rotbeerige und saftig gelbe Steinobstnoten bilden den Auftakt. Blonder Tabak, indische Gewürze, Ingwer, Nüsse und Kalkstein formen den Mittelbau. Der Idig ist fest, druckvoll, kraftvoll und von beeindruckend großer Länge. Dabei wird er mit Luft immer cremiger, immer seidiger, immer eleganter. Er ist gleichsam ein Gänsehautwein, ein Grand Cru, wie es nur wenige in Deutschland gibt.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.698s