Marguet , Champagne

Sapience Premier Cru, Vintage 2009, Brut Nature

Champagner, 2009, 750ml, Chardonnay, Pinot Meunier/Müllerrebe

 
Sapience Premier Cru, Vintage 2009, Brut Nature Print informations
Artikelnummer 9920400040
Drink from: 2018
Drink to: 2030
Residual sugar M
Drink temperature 10°
Parker Points 93
Manufacturer Champagne Marguet Père et Fils, 1 Place Barancourt, 51150 Ambonnay / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 08.08.2018, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Informationen zum Wein

Die Frucht dieser besonderen Cuvée stammt nur zum Teil aus Marguets eigenen Weinbergen, vor allem aber aus jenen seiner konsequent biodynamisch arbeitenden Kollegen. So stammt der Chardonnay (25 %) von Léclapart, der Pinot Meunier von Laval und der Pinot noir (25 %) ebenfalls von Lahaye. Vinifiziert wird der Sapience von Benoît Marguet und Hervé Jestin, dem wohl gefragtesten Berater biodynamischer Wirtschaftsweise in der Champagne.

 

Farbe

klares Zitronengelb, feine Perlage

 

Nase

Der 2009er Sapience zeigt den leicht oxidativen Stil des Hauses Marguet in Kombination mit einer fantastischen Fülle und Tiefe an Aromen. Zunächst auf der Prowein vorgestellt, wo er sich noch fast zugeknöpft gezeigt hat, ist er jetzt im August offen, erhaben und elegant. Feinste frische Piemonteser Haselnüsse verbinden sich mit Noten von Marzipan, Zimtblüten und gerade ausgebackenen Fior di Mandorla, wo eine leichte Saftigkeit des Backwerks auf Zitrusschalennoten, Vanille und Mandeln trifft. Das ist ganz wunderbar ansprechend.

 

 

Gaumen

Wie schon bei den vorangegangenen Jahrgängen bietet auch der 2009er Sapience die pure Energie am Gaumen. Gleichzeitig fallen direkt die auf den Punkt gebrachte Reife und die seidige Eleganz auf. Das ist zusammen natürlich ein begeisternder Dreiklang dieses noch so jungen Champagners. Der Sapience wirkt geradezu betörend parfümiert und lässt an frisches Backwerk mit leichter Süße denken, an Butterfudge und Lemoncurd, vor allem aber auch an rote und dunkle Beeren, mit denen das an Brioche erinnernde Backwerk bestrichen zu sein scheint. Beim 2009er Sapience scheinen die roten Sorten, die zusammen 50 % ausmachen, etwas stärker im Vordergrund zu liegen als beim 2008er Jahrgang. Wie man es von solch einem Prestige-Champagner erwartet, verbindet sich die tiefe rote und gelbe Frucht sowie die zitrische Säure mit steinig- mineralischen Komponenten zu einer beeindruckend dichten und komplexen Komposition, in der jodige Noten, von Eisen durchsetzter Stein und mit Luft auch immer mehr kräutrige und würzige Noten eine Rolle spielen, sich gegenseitig verstärken und minutenlang nachhallen.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.684s