Nikolaihof Steiner Hund, Riesling Spätlese trocken Print informations
Artikelnummer 9870008115
Residual sugar M
Drink temperature 12°
Alcohol Content 12,5%
Manufacturer Nikolaihof Wachau, Nikolaigasse 3, 3512 Mautern / Austria, Bio-Zertifikat: AT-BIO-301
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 26.04.2018, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Info zum Wein:

Der Riesling ist gewachsen auf Urgestein, belegt mit einer dünnen Humusschicht.

 

Info zum Ausbau:
Der Wein wurde ohne Zusatz von Zucker, Enzymen, Geschmacksverstärkern und Reinzuchthefen ausschließlich mit der natürlichen, traubeneigenen Hefe vergoren. Er reifte ca. 2 ½ Jahren im großen Holzfass (2.000-5.000 l) und wurde an einem Fruchttag auf die Flasche gezogen.

 

Farbe:

Intensives und brillantes Goldgelb

 

Nase:

Der 1999 er Steiner Hund Riesling versprüht immense Kraft und explodierende Frucht in der Nase. Trotz seiner Reife überzeugt er bereits in der Nase mit Verspieltheit und immenser Frische, die an grünen Apfel, frische Ananas, Passionsfrucht, Zitrus- und Orangen Zesten denken lässt. Untermauert wird das Gesamtbild von reifer Mango, Marille und Waldhonig, sowie rauchigen, steinigen und erdigen Noten. Frische Kräuternoten von wilden Kräutern, wie Salbei, Minze und Brennnessel erhöhen den aromatischen Spannungsbogen.

 

Gaumen:

Beim Genuss des 1999er Steiner Hund Riesling Spätlese, macht sich auf der Zunge unmittelbar eine ausgeprägte Säure und eine noch jugendlich wirkende Frucht bemerkbar. Die Säure ist wunderschön in die dichte Frucht eingebettet, seine Gerbstoffstruktur verleiht ihm Tiefe und Kraft. Durch seinen salzigen und inspirierenden Charakter fordert er die Begleitung von komplexer und aromaintensiver Küche geradezu ein. Ein ganz erstaunlicher Wein, der Jungendlichkeit und Verve versprüht und den Verkoster staunend und berührt zurücklässt. Er hat noch einige Jahre vor sich, dies sei gewiss.

 

Empfehlung:

Zwingend dekantieren und nicht zu kalt aus einem ausreichend großen Glas genießen.



Speiseempfehlungen von Christina Hilker:


 
Parse Time: 0.712s