Nikolaihof Baumpresse im Weingebirge, Riesling trocken Print informations
Artikelnummer 9870008080
Drink from: 2017
Drink to: 2037
Residual sugar M
Drink temperature 12°
Alcohol Content 12,5%
Acidity 6,0 g/l
Sweetness 3 g/l
Manufacturer Nikolaihof Wachau, Nikolaigasse 3, 3512 Mautern / Austria, Bio-Zertifikat: AT-BIO-301
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 20.10.2017, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Information zum Wein:

Der Riesling wurde 2012 in der 12 Meter langen und 350 Jahre alten Baumpresse in einem mehr als zehnstündigen Vorgang gepresst. Nach 18 Monaten im großen 2.000-Liter-Fass wurde er auf Flaschen gefüllt. Der Riesling vom Lehm, Löss und Paragneis verfügt über 6 Gramm Säure und 3,3 Gramm Restzucker.

 

Farbe:

tiefes Goldgelb

 

Nase:

Was für eine fantastische Nase – und das schon von Beginn an! Das ist tiefer, unaufgeregter, dunkelwürziger Riesling, aromatisch irgendwo zwischen Traube, Stein und Kräutern. Tief im Untergrund meint man den Lehm in der Nase zu haben, dazu einen Hauch Penaten-Creme. In der mittleren Schicht finden sich gelbe Kern- und Steinobstfrüchte, alle reif, aber hell und klar. Darüber liegt ein Hauch von Majoran, einer Paranuss und etwas Blütenduft.

 

Mund:

Am Gaumen zeigen sich Kraft und Volumen, Eleganz und Finesse. Was für ein wunderbar purer, klarer Rieslingcharakter. Kraft hat er, ja, aber hier ist nichts, aber auch gar nichts von dem zu finden, was man den Wachauer Rieslingen so häufig nachsagt, nämlich »zu viel von allem«. Hier verbindet sich die saftig gelbe Steinobstfrucht mit einer griffig würzigen und steinigen Komponente, einer klaren Textur am Gaumen und viel Spannung. Dabei liegt der Riesling seidig weich auf der Zunge. Da kann man nur den Hut ziehen und sich das nächste Glas einschütten, den Stift fallen lassen und zur Meditation übergehen.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.698s