Nit de Nin Print informations
Artikelnummer 9930002838
Drink from: 2018
Drink to: 2035
Residual sugar M
Drink temperature 18°
Alcohol Content 15,0%
Parker Points 97
Manufacturer Familia Nin Ortiz, Polígon 6 Parcel·la 288, 43730 Falset-Tarragona / Spain
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 10.10.2017, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Farbe:

dunkles, fast schwarzes Purpur

 

Nase:

Seit 2004 bewirtschaftet die Familie Nin-Ortiz die Lage Mas d’en Caçador, auf der bis zu hundertjährige Garnacha- und Cariñena-Reben stehen. Die Konzentration dieses überaus dichten Weins kann man schon in der Farbe erahnen, im Duft wird sie erst recht offensichtlich. Dabei fällt schon hier auf, wie immens mineralisch dieser Wein geprägt ist. Klar, im Vordergrund spielt das große Orchester von Frucht und Würze. Sauerkirschen, Schwarzkirschen, Cassis, Blaubeeren, Brombeeren und Zwetschgen kann man verorten, dazu Lorbeer, Süßholz, Pfeffer und Wacholder. Es ist aber diese steinige und sehr frische Note, die sich durch all die Reife ihre Bahn bricht und besonders beeindruckt.

 

Mund:

Am Gaumen wird die Tiefe und Komplexität, die diese Cuvée aus den kleinen und konzentrierten alten Beeren liefert, noch klarer. Der eigentlich saftige und dunkelfruchtige Wein hat eine angenehm herbe Note, das Tannin zeigt sich jugendlich ungestüm und gleichzeitig reif. Das Holz ist präsent, hält sich aber dezent im Hintergrund. Gerade die mineralisch vibrierende Frische aber ist es, die all die einzelnen Komponenten verbindet, den Wein trotz seiner immensen Kraft und Tiefe beschwingt erscheinen lässt und ihm einen kühlen Zug verleiht – bis ins lange, beeindruckende Finale hinein. Bitte, Stunden vorab dekantieren.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:


 
Parse Time: 0.701s