Chandon de Briailles , Burgund

Corton-Bressandes Grand Cru rouge

Pinot Noir/Spätburgunder, 2015, 750ml

 
Corton-Bressandes Grand Cru rouge Print informations
Artikelnummer 9910216120
Drink from: 2018
Drink to: 2033
Residual sugar M
Drink temperature 15°
Alcohol Content 13,5%
Acidity 5,0 g/l
Sweetness 1 g/l
Parker Points 95
Manufacturer Chandon de Briailles, 1 Rue Soeur Goby, 21420 Savigny-Lès-Beaune / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 28.12.2017, Copyright Peter Müller und Vinaturel:

Information zum Wein:

Die Grand-Cru-Lage Les Bressandes liegt genau auf der Mitte des Corton-Hügels unterhalb von Clos du Roi und Les Renardes. Die 1,12 Hektar sind in vier Parzellen aufgeteilt, und der Boden ist geprägt von Bajocium- und Oxford-Kalk mit Kieseln, Ton und einem hohen Eisenanteil. Der Corton-Bressandes stammt von durchschnittlich 35 Jahre alten Reben, wurde zwischen dem 1. und 12. September gepflückt und penibel aussortiert. Der Wein wurde mit einem Anteil von 40 bis 50 % ganzer Trauben vergoren.

 

Farbe:

intensives und dichtes Kirschrot mit violettem Einschlag

 

Nase:

Der 2015er-Jahrgang scheint selbst bei einem Corton-Bressandes zu einer jugendlichen Frische und Offenheit zu führen. Zunächst rotbeerig, entscheidet sich der Pinot dann doch für die eher dunkel würzige Richtung. Und so geht es mitten in dem Wald auf eine Lichtung mit Brombeeren, leicht feuchtem Unterholz, etwas Rost, Baumrinde, Kastanie, wobei auch der Wacholder nicht allzu weit entfernt ist. Mit Luft kommt der Duft von reifen Kirschen herübergeweht und wird immer stärker.

 

 

Mund:

Am Gaumen zeigt schon im frühen Stadium viel Kraft und Energie. Es ist halt ein Grand Cru, und das spürt man in jedem Tropfen dieses Pinot. Schwarze Kirschfrucht, immer noch ein Hauch von Brombeeren, vor allem aber sind Unterholz und etwas Laub sowie Holz präsent und werden geführt von einer wunderbar agilen Säure und einer ebenso wunderbar intensiven Mineralik. Der Gerbstoff ist gleichfalls präsent, doch dank des Jahrgangs eher samtig. Wirklich stimmig harmoniert die warme Frucht mit der kühlen Säure. Sie schaffen eine wunderbare Struktur im Corton-Bressandes. Wer dem Wein jetzt schon gerecht werden will, sollte ihm zumindest einen Tag Luft gönnen.



Speiseempfehlungen von Peter Müller:


 
Parse Time: 0.718s