Clot de l'Oum , Roussillon

Numero Uno rouge

Syrah, 2009, 750ml, Carignan

 
Numero Uno rouge Print informations
Artikelnummer 9910212509
Drink from: 2016
Drink to: 2030
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 13,0%
Acidity 5,3 g/l
Sweetness 0 g/l
Manufacturer Domaine du Clot de l'Oum, 66720 Belesta / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-11
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 13.01.2016, Copyright Sebastian Bordthäuser und Vinaturel:

Das Roussillon ist heute eins der spannendsten Weinbaugebiete Frankreichs. Junge Winzer haben Zugriff auf ein reiches Erbe und  alte Rebanlagen und vinifizieren heute Weine mit zeitgenössischem Zugang.

Eric und Lèia Monné haben ihr Weingut im Roussillon 1995 gekauft. Zunächst wurden die Trauben noch an die lokale Genossenschaft verkauft, bis man 2001 begann, Weine unter eigenem Label abzufüllen: Clot de L’Oum, das Tal der Ulmen. Der Anspruch der Monnés war von Anbeginn die naturnahe Bewirtschaftung der teils sehr alten Anlagen. Sie bewirtschaften insgesamt 15 Hektar, verteilt in 33 verschiedene Einzellagen auf den typischen Böden der Region: Schiefer, Gneiss und Granit. Die Rebanlagen liegen um Maury und Belesta, nordwestlich von Perpignan.

Seit 2007 ist das Weingut biodynamisch zertifiziert, die Erträge liegen mit 15-20 Hektolitern pro Hektar sehr niedrig aber immer noch im lokalen Mittelfeld. Im Keller setzen Monnés auf Stahltanks und Stockinger Fässer, in denen spontan ohne Stiele vergoren wird. 10-14 Tage Mazeration sorgen für ausreichende Farbdichte, die Weine werden nur grob gefiltert und ungeschönt abgefüllt.

Dank der biodynamischen Bewirtschaftung haben die Weine die letzten Jahre enorm an Finesse und Frische gewonnen. Tiefe, dunkle Frucht paart sich mit vibrirender Mineralik und einem Trinkfluss, wie man ihn so tief im Süden nicht erwartet. Auch die Alkoholwerte sind dadurch gesunken und heute durchweg moderat. Alle Weine sind bereits in der Jugend sehr ansprechend, gewinnen durch einige Jahre Flaschenreife noch mehr Tiefe und Komplexität. Eine besondere Delikatesse des Weinguts ist der weiße Cine-Panetonne - mit einer lächerlich geringen Produktion zeigen Eric und Lèia Monné wie elegant, finessenreich und fordernd ein Weißwein aus dem Roussillon schmecken kann.
 

Farbe:

Dunkles Purpurrot mit violetten Reflexen und schwarzem Kern.

 

Nase:

Die Nase des 2009 Numero Uno der Domaine Clot de L’Oum riecht pfeffrig und steinig wie ein großer Côte Rotie. Schwarzer Pfeffer, Bergpfeffer und vollreife schwarze Kirschen konturieren die Nase des Referenzweines der Domaine. Es folgen Pflaumenmus, leichte Gewürze wie Piment, Nelke und schwarzer Kardamom und etwas Vetiver. Unbedingt mindestens zwei Stunden vor Genuss karaffieren.

 

Mund:

Im Antrunk zeigt sich die Numero Uno ebenfalls weit vorne. Es führt die saftig-satte Frucht, dicht gefolgt von reifen Gerbstoffen und polierten Tanninen. Die hohe innere Spannung erschließt sich erst auf den zweiten Schluck, wenn der Gaumen sich an die präsente Mineralität eingestellt hat. Der Säurenerv ist elegant verpackt in die äußerst cremige Textur dieses Ausnahme-Syrahs. Präzise Frucht mit Understatement und würzig-pfeffrigem Finish.



Speiseempfehlungen von Sebastian Bordthäuser:


 
Parse Time: 0.723s