PerCiso Vigneti delle Dolomiti IGT Print informations
Artikelnummer 9911031042
Drink from: 2016
Drink to: 2031
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 11,5%
Manufacturer Consorzio I Dolomitici, via Damiano Chiesa 1, 38017 Mezzolombardo / Italy
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 23.03.2016, Copyright Peter Müller und Vinaturel:

PerCiso, Lambrusco a Foglia Frastagliata I Dolo­mi­tici Liberi Viti­colt­ori Tren­tini Tren­tino, Italien

Elf unab­hän­gige Win­zer (die Dolo­mi­tici) aus dem Tren­tino haben sich zusam­men­ge­schlos­sen, um die­sen Wein her­zu­stel­len. Die bekann­teste von ihnen ist sicher­lich Eli­sa­betta Fora­dori bei der der Wein im Keller ausgebaut wird. Der Wein ist benannt nach dem Bau­ern Nar­ciso, der den Dolo­mi­tici den kleinen Weinberg mit 727 Rebstöcken über­las­sen hat. Sie wur­den um 1900 als Per­gola wurzelecht gepflanzt. Diese tra­di­tio­nelle Erzie­hungs­form ist klas­sisch für das Tren­tino. Unter den Per­go­len wur­den auch Kür­bis, Boh­nen, Tabak und Mais ange­baut. Bio­di­ver­si­tät steht an ers­ter Stelle und so wird auch die­ser Wein nach bio­lo­gi­scher Bewirt­schaf­tungs­weise erzeugt. Die auto­chthone Reb­sorte Lam­brusco a Foglia Frasta­gliata (Lam­brusco mit zer­frans­ten Blät­tern) ist nicht ver­wandt mit dem Lam­brusco, son­dern syn­onym mit der alten Tren­ti­ner Sorte Enan­tio. Pro Jahrgang werden ca. 3000 Flaschen hergestellt.

Enantio ist ein rote Rebsorte die aus dem Trentino stammt. Bis Anfang der 1990er Jahren war noch Lambrusco a Foglia Frastagliata (Lambrusco di Foglia Frastagliata) der offizielle Name. Die Sorte wurde im Jahre 1992 auf den neuen Namen Enantio umbenannt. Grund war die oftmalige Verwechslung mit den verwirrend namensähnlichen Sorten Lambrusco a Foglia Tonda (Casetta) und Foglia Tonda.

 

Farbe:

Tiefes Granatrot mit opakem Kern und ziegelsteinfarbenem Rand zeichnet sich mit Glanz im Glas ab.

 

Nase:

Holla, die Waldbeer-Fee! Jede noch so kleine Beere hat sich in diesem lichten Waldstück eingefunden um Verstecken zu spielen. Walderdbeere, Himbeere, Schlehe und rote Johannisbeere zeigen sich in pflückfrischer Genauigkeit, sowie ein paar Granatapfelkerne, die sich verlaufen haben. Ein Hauch von trockenem Herbstlaub, sowie Drehtabak und der unaufgeregte Duft von nassem Stein erden diese rotfruchtige Schar und nussige Noten von Gerstenmalz und Pumpernickel sorgen zusätzlich für Würze.

 

Gaumen:

Der Lambrusco a foglia frastagliata namens Perciso lässt die frische, rotbeerige Waldfrucht in ihrem Facettenreichtum förmlich hoch leben. Mit und dank seiner ausgeprägten und animierenden Gerbsäure macht der 2012 Perciso der Winzerfreunde I Dolimitici als einer der ersten Rotweine dem Schweppes Gesicht ernsthaft Konkurrenz und erntet dafür Zug am Gaumen und damit verbundene Trinkfreude als Belohnung. Schlank, säurebetont und saftig ist er am besten bei 15° Celsius gekühlt zu süffeln von Nicht-Wuchtbrummen-Weintrinkern.



Speiseempfehlungen von Peter Müller:


 
Parse Time: 0.723s