PerCiso Vigneti delle Dolomiti IGT Print informations
Artikelnummer 9911031041
Drink from: 2015
Drink to: 2030
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 12,5%
Acidity 5,8 g/l
Sweetness 1 g/l
Parker Points 91
Manufacturer Consorzio I Dolomitici, via Damiano Chiesa 1, 38017 Mezzolombardo / Italy
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 11.11.2015, Copyright Sebastian Bordthäuser und Vinaturel:

PerCiso, Lambrusco a Foglia Frastagliata 2011I Dolo­mi­tici Liberi Viti­colt­ori Tren­tini Tren­tino, Italien

Elf unab­hän­gige Win­zer (die Dolo­mi­tici) aus dem Tren­tino haben sich zusam­men­ge­schlos­sen, um die­sen Wein her­zu­stel­len. Die bekann­teste von ihnen ist sicher­lich Eli­sa­betta Fora­dori bei der der Wein im Keller ausgebaut wird. Der Wein ist benannt nach dem Bau­ern Nar­ciso, der den Dolo­mi­tici den kleinen Weinberg mit 727 Rebstöcken über­las­sen hat. Sie wur­den um 1900 als Per­gola wurzelecht gepflanzt. Diese tra­di­tio­nelle Erzie­hungs­form ist klas­sisch für das Tren­tino. Unter den Per­go­len wur­den auch Kür­bis, Boh­nen, Tabak und Mais ange­baut. Bio­di­ver­si­tät steht an ers­ter Stelle und so wird auch die­ser Wein nach bio­lo­gi­scher Bewirt­schaf­tungs­weise (in Konversion) erzeugt. Die auto­chthone Reb­sorte Lam­brusco a Foglia Frasta­gliata (Lam­brusco mit zer­frans­ten Blät­tern) ist nicht ver­wandt mit dem Lam­brusco, son­dern syn­onym mit der alten Tren­ti­ner Sorte Enan­tio. Pro Jahrgang werden ca. 3000 Flaschen hergestellt.

 

Farbe:

Dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen und schwarzem Kern.

 

Nase:

Dunkelfruchtig und beerig zeigt sich der 2011 Perciso von den Dolomitici, einer Vereinigung von 11 Winzern, die als Gemeinschaftsprojekt diesen Wein machen. Gewidmet ist er dem alten Mann Ciso, der die Reben lange bewirtschaftete, und so hiess der Wein vor ein paar Jahrgängen auch noch. Nun ist er „für“, also „Per Ciso". Die Lambrusco a Foglia Frastagliata (die mit den zerfransten Blättern) ist nicht mit den Reben rund um Modena verwandt, sondern nur eine der unzähligen Varianten, die sich Lambrusco nennen. Also kein Angst: Kein Zucker, kein Blubber, sondern seriöser Stillwein - für Fortgeschrittene. 

Zu den Beerenaromen kommen dunkler Tabak, Sandelholz, schwarzer Pfeffer, Kardamom und Moschus. Eine komplexe Nase, die sich am besten im Burgunderglas entfaltet.

 

Mund:

Am Gaumen ist der Perciso sehr präzise. Nach der dunklen Frucht im Antrunk schaltet der Wein direkt zwei Gänge höher: Die feine Säure spannt sich vom Antrunk bis ins Finish, die Gerbstoffe sind reif, fein und engmaschig. Dabei wirkt der Wein glockenklar und transparent. Die dunkle Aromatik setzt sich am Gaumen fort, was dem Wein zusätzliche Würze und Spannung verleiht. Leicht hochtourig hat er ein spannendes Flirren am Gaumen, dass schnell nachschenken lässt. Kühler, fruchtig-würziger Nachhall.



Speiseempfehlungen von Sebastian Bordthäuser:


 
Parse Time: 0.766s