Mâcon-Vinzelles Print informations
Artikelnummer 9950217101
Residual sugar M
Drink temperature 11°
Alcohol Content 12,0%
Manufacturer Bret Brothers/La Soufrandière, 125 rue Aux Bourgeois, 71680 Vinzelles / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 30.11.2022, Copyright Christina Hilker und Vinaturel:

Info zum Wein:

Die Bret Brothers konnten 2014 eine kleine Fläche von 12 Ar übernehmen, die an den "Clos de Grand-Père" angrenzte. Historisch war es ein Bestandteil des Clos, wurde aber durch Erbteilung Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts „losgelöst“. Die Rebstöcke sind zwischen 40 und 115 Jahre alt und liegen unterhalb von Pouilly-Vinzelles. Ein alter Clos, der auf einer sehr steinigen Kalkader liegt, ein Erbe des Großvaters mütterlicherseits.

 

Info zum Ausbau:

Nach der Handlese wurde der Most mit wilden Hefen ohne Schönung zu 90 % im Stahltank und zu 10 % im Barrique vergoren und mit einer kleinen Schwefelzugabe von 22mg/l gefüllt. Die Gesamtmenge beträgt 4201 Flaschen.

 

Farbe:

Intensives, helles Goldgelb mit silbrigen Aufhellungen zum Rand hin.

 

Nase:

Der 2021er Macon-Vinzelle „Le Clos de Grand-Père“ zeigt sich saftig und intensiv in der Nase. Neben reifer Birne, Apfel, Orangenschale dringen Noten von Hefe, Geißblatt und Anis aus dem Glas. Kompakt eingefasst ist alles in eine präzise Mineralität. Bereits in der Nase wirkt er sehr ausdrucksvoll und verspricht ein fülliges Mundgefühl.

 

Gaumen:

Er gleitet cremig über die Zunge. Seine feine Säure verleiht ihm Spiel und Finesse, die feine Salzigkeit unterstreicht seinen mineralischen Charakter und die anregende Pikanz im Nachhall macht Appetit auf die Begleitung von Kulinarik.

Dekantiert, nicht zu kalt aus einem großen Glas genießen.



Speiseempfehlungen von Christina Hilker:

  • Marinierter Muskat-Kürbis mit Walnüssen und Macadamia-Öl
  • Lauwarme Flusskrebse mit Sauerampfer, pochierter Birne und Kerbel
  • Kalbsbries mit Orangenschalen und karamellisiertem Chicorée

 
Parse Time: 0.977s