Flo Busch , Languedoc

Heureux qui comme... IGP

Carignan, 2020, 750ml

 
Heureux qui comme... IGP Print informations
Artikelnummer 9910231129
Residual sugar M
Drink temperature 16°
Alcohol Content 13,5%
Manufacturer Paola Ponsich et Florian Busch, 1 Place de la Dysse, 34150 Montpeyroux / France
Allergene enthält Schwefel
Verkostungsnotiz von vom 07.09.2021, Copyright Christoph Raffelt und Vinaturel:

Informationen zum Wein

Der Name Heureux qui comme  steht für das Glück, das Florian und Paola Busch empfinden, wenn sie auf der Hügelkuppe stehen und auf ihren Besitz mit den Weinreben, den Aroma- und Heilpflanzen, dem Wald und den Feldern schauen. Der Wein ist ein 100-%iger Carignan aus einer Parzelle mit rund 40 Jahre alten Reben. Der Weinberg liegt in einem überwiegend geschützten Tal auf rund 90 Metern. Der Carignan hat dort eine sehr lange Reifephase und wird zuletzt gelesen. Geprägt ist der Weinberg von gelbem und blauem Kalkmergel, von Sandstein, Flusskieseln und vielen Fossilien. Nach der Handlese und einem nur noch teilweisen Entrappen wurde der Wein spontan vergoren. Die Mazeration dauerte rund zwei Wochen. Der Wein wurde regelmäßig umgewälzt und der Tresterhut untergestoßen. Über zehn Monate hinweg wurde der Wein in gebrauchten Barriques ausgebaut, danach ungeschönt und unfiltriert gefüllt.

 

Farbe

sattes Purpurrot

 

Nase

Der 2019er Heureux qui comme ist ein duftiger, intensiver und packender Wein. Das Mehr an Rappen beim 2020er gibt ihm schon im Duft mehr Struktur als dem schon sehr schönen 2019er. Veilchen und Hefe treffen auf Holunder und Brombeeren, auf frisch benetztes trockenes Holz, nassen Stein mit ein wenig Petrichor, trockenen Waldboden und fermentierten Kardamom.

 

Gaumen

Am Gaumen ist der Carignan charmant und saftig. Er schmeckt intensiv nach Süß-Kirschen und ein wenig nach Lakritze, ferner nach reifen süßen Brombeeren und ein wenig Schlehe. Er hat ätherische Noten von Minze und Garrigue. Der Wein wirkt sinnlich, ist seidig und rund, aber mit einem guten Grip und einer lebendigen Mineralität.



Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt:

  • Lammrücken auf Dattel-Hummus mit Brombeer-Kirsch-Jus
  • Peking-Ente
  • Seeteufel-Medaillons mit Kapern-und-Oliven-Salsa
    (Fisch)

 
Parse Time: 0.102s