Alle News

Neu im Sortiment: Domaine Jean-Michel Stephan


Neu im Sortiment: Domaine Jean-Michel Stephan

Weltklasse Côte Rôtie – aber so ursprünglich wie möglich




Neu im Programm: Domaine Jean-Michel Stephan

Weltklasse Côte Rôtie – aber so ursprünglich wie möglich
Die gerade einmal 265 Hektar zählende Côte Rôtie an der Nord-Rhône gehört zu den berühmtesten Weinbaugebieten der Welt. Übersetzt heißt der Name so viel wie geröstete Hänge. Das sagt einiges über die klimatischen Verhältnisse an den steil terrassierten Hängen aus. Dort können mächtige Weine entstehen, die zumindest aus 80 % Syrah und einem Anteil von weißem Viognier bestehen. Ein Weingut, das für körperreiche Weine weltberühmt ist, ist das Haus Guigal, bei dem Ende der 1980er, Anfang der 1990er ein junger Winzer als Assistent gearbeitet hat. Sein Name ist Jean-Michel Stephan. Stephan, der vorher neben seinem Weinbaustudium bei Jean-Paul Brun gelernt und auch die Schriften von Jules Chauvet, einem der Väter der sogenannten Naturweinszene, verinnerlicht hatte, wollte einen anderen Weg für seine Weine von der Côte Rôtie beschreiten als sein damaliger Arbeitgeber. Also verließ er das Gut und machte sich selbstständig.
1991, Aufbruch in Tupin
Stephan startete 1991 mit drei Hektar in der Gemeinde Tupin. Er hatte das Glück, dass er damals einen Weinberg mit sehr alten Rebstöcken erwerben konnte. Einen zweiten Weinberg pflanzte er neu und vinifizierte 1994 seinen ersten Wein. Seine Weine unterschieden sich deutlich von denen der anderen Winzer an der Côte Rôtie. Sein völlig eigener Stil hatte viel mit seiner Arbeit im Keller zu tun. Im Weinberg arbeitet er komplett von Hand, biologisch-organisch mit mechanischer Bodenpflege und mit Verzicht auf jedwedes chemische Mittel. Im Keller erfahren die Trauben, die nicht entrappt werden, eine 24-stündige Vorgärung, bevor sie spontan in einer macération carbonique bei kühlen 10° C über rund 20 Tage hinweg vergoren werden. Nach dem Ausbau der Weine wird lediglich bei der Füllung ein Minimum an Schwefel hinzugefügt. Die Weine werden weder geschönt noch filtriert.
Sérine, die Unbekannte der Côte Rôtie
Beim Erwerb des Weinbergs merkte Stephan schnell, dass er etwas ganz Besonderes vor sich hatte. Der Weinberg, dessen älteste Parzellen aus den Jahren 1896 und 1902 stammen, barg einen Rebsortenschatz; denn in den Parzellen fand sich Sérine. Diese Rebsorte ist eng mit dem Syrah verwandt und doch anders. Sie ist deutlich klein-
beeriger und ertragsschwächer als der übliche Syrah der Nordrhône. Fragt man François Villard, Alain Paret, Louis Barriol vom Château de Saint Cosme oder auch Jean-Michel Stephan selbst, dann ist die Sérine aromatisch komplexer als der Syrah, finessenreicher und zeigt deutlich stärker rauchige und speckige Aromen, die man ja mit Syrah von der Nordrhône durchaus verbindet. Stephan hat die Sérine auch in seinen Neuanpflanzungen verwendet, und sein Côteaux de Tupin besteht aus 100 % Sérine. Trotz ihrer Besonderheit taucht diese Rebsorte übrigens selbst im ampelografischen Standardwerk Wine Grapes von Vouillamoz, Harding und Robinson bisher nicht als eigenständige Sorte auf.
Terroir der Côte Blonde und der Côte Brune 
Obwohl Jean-Michel Stephan lediglich über 4,5 Hektar verfügt, finden sich bei ihm doch alle typischen Bodenformationen der Côte Rôtie. Man unterscheidet vor allem zwischen dem hellen kalkhaltigen und sandigen, vom Gneiss geprägten Boden der Côte Blonde und dem lehmig dunklen, eisenhaltigeren und meist mit Glimmerschiefer und Granit durchsetzten Boden der Côte Brune. 
Absolut eigenständige Weine
Stephans Côte Rôtie sind Weine von großer Persönlichkeit und Konsequenz. Die spezifische Besonderheit der Sérine spielt dabei eine ebenso große Rolle wie das Weltklasse-Terroir und die besondere Herangehensweise des Winzers. Stephans Weine bergen nicht nur die Typizität der Rebsorten und des Terroirs, sie sind auch von 
außergewöhnlicher Klarheit und Eindringlichkeit. Um beides zu erfahren, sollten Sie den Weinen mehrere Stunden Luft im großen Dekanter gönnen. Dann offenbart sich die erstaunliche Tiefe dieser Weine. 
 
Liebe Kunden, aufgrund häufiger Nachfragen, möchten wir Ihnen hier unsere Lieferzeiten kurz aufzeigen. Wir versenden jede Bestellung die bis 15:30 Uhrbei uns eingeht noch am selben Tag mit UPS. Je nachdem wohin die Sendung in Deutschland geht, haben Sie am nächsten oder übernächsten Tagbereits ihre Bestellung bei sich Zuhause. Noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken? www.vinaturel.de
 
Domaine Jean-Michel Stephan
Dieses mal haben wir leider kein Probierpaket für Sie, da wir nur eine geringe Anzahl an Weinen von Jean-Michel Stephan haben - Sie können hier die Weine von Jean-Michel Stephan probieren:
Côte Rôtie AC
Syrah, 2016, 750ml

 
Côte Rôtie AC "Coteaux de Tupin"
Syrah, 2015, 750ml
Côte Rôtie AC "Coteaux de Tupin"
Syrah, 2015, 1500ml
Côte Rôtie AC "Vieille Vigne en Coteaux"
Syrah, 2015, 1500ml

 

 

<table align="\" left\""="" border="\" 0\""="" cellpadding="\" cellspacing="\" color:="" font-family:="" font-size:="" line-height:="" style="\" border-collapse:"="" td="" width="\" 100%\""="" width:="">